| 00.00 Uhr

Radevormwald
Fehler bei Arbeiten am Randstreifen an K 6 bei Önkfeld

Radevormwald. Mitarbeiter der Straßenmeisterei in Wipperfürth haben in der vergangenen Woche bei Arbeiten entlang der Kreisstraße 6 zwischen Önkfeld und dem Uelfetal einen Fehler gemacht. Das berichtet Dirk Goldack, Leiter der Straßenmeisterei in Wipperfürth, auf Anfrage unserer Redaktion. Beim Freischneiden des Lichtraumprofils haben Mitarbeiter nicht nur horizontal, sondern auch vertikal geschnitten. "Wir haben von diesem Problem bereits Kenntnis erhalten und dieses Thema in einer Mitarbeiterbesprechung diskutiert und auf die Fehler aufmerksam gemacht", sagt Goldack. Beim Freischneiden sind auch einige Bäume verletzt worden. Die AL-Fraktion hat dazu für die heutige Ratssitzung mehrere Anfragen gestellt. Der Vorwurf lautet, dass ein Mähgerät auch zum Baumschnitt eingesetzt worden ist. Dem widerspricht die Straßenmeisterei, dass das Gerät für einen Baumschnitt entlang von Straßen falsch eingesetzt worden ist.

Auch wird der Vorwurf erhoben, dass bei diesen Arbeiten eine Bank beschädigt worden ist. Dem widerspricht Dirk Goldack ebenfalls: "Die Bank ist bereits vor einiger Zeit beschädigt und zerstört worden, aber nicht von uns."

(wos)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Fehler bei Arbeiten am Randstreifen an K 6 bei Önkfeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.