| 00.00 Uhr

Schwerpunkt 800 Jahre Wipperfürth
Feiermarathon in der Hansestadt

Schwerpunkt 800 Jahre Wipperfürth: Feiermarathon in der Hansestadt
Der Marktplatz ist Herzstück und Treffpunkt der Nachbarstadt. Hier und in der gesamten übrigen Innenstadt finden an den Festtagen viele Aktionen statt. FOTO: Stephan Büllesbach
Radevormwald. Mit dem 34. Westfälischen Hansetag am 1. und 2. Juli starten die zehntägigen Feierlichkeiten im Jubiläumsjahr. Zum Auftakt am Wochenende werden bis zu 60.000 Besucher erwartet. Am 8. und 9. Juli kommen "Querbeat" und die "Paveier". Von Heike Karsten

Wipperfürth 800 Jahre Stadtgeschichte ist ein Grund zu feiern. Seit dem 19. Januar, als das Jubiläum der Stadt Wipperfürth im Beisein von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft feierlich begangen wurde, sorgen viele Vereine für abwechslungsreiche Veranstaltungen. Am kommenden Wochenende, 1. und 2. Juli, eröffnet die Hansestadt einen großen Festmarathon.

Dieser beginnt mit der Ausrichtung des 34. Westfälischen Hansetages am Samstag und Sonntag, zu dem mindestens 40.000 Besucher an zwei Tagen erwartet werden. "Es wird das größte Event, das Oberberg jemals ausgerichtet hat", kündigt Wipperfürths Bürgermeister Michael von Rekowski ganz unbescheiden an.

Die vor allem aus dem Kölner Karneval bekannte Band "Paveier" tritt am Sonntag, 9. Juli, auf den Ohler Wiesen in Wipperfürth auf. FOTO: pixel-cafe.de

400.000 Euro stehen der Nachbarstadt für die Feierlichkeiten zur Verfügung; ein Großteil davon fließt in das Sicherheitskonzept. Das Hansefest wie auch die anschließende Motto-Woche unter dem Titel "Wippfestival" sollen ein familienfreundliches Fest in friedlicher Atmosphäre werden. "Das Hansefest ist der Geheimtipp des Jahrhunderts für diese Region", setzt der Bürgermeister im Pressegespräch noch einen drauf.

Das Hansefest beinhaltet zwei durchgängige Bühnenprogramme auf dem Marktplatz und dem Hausmannsplatz. Vor dem Rathaus beginnt das Programm bereits am Freitagabend um 18 Uhr mit Livemusik und endet Sonntagabend zeitgleich mit dem verkaufsoffenen Sonntag, 2. Juli, um 18 Uhr. Auf dem Marktplatz, der Marktstraße und der Gaulstraße präsentieren sich 30 Hansestädte beim "Hansemarkt". Hier können sich die Besucher über touristische Attraktionen der Hansestädte informieren und auch kulinarische Spezialitäten, wie das Herforder Pils, probieren.

Auf dem "Bergischen Markt" zwischen Ellersecke und dem Kölner Torplatz stellen sich zahlreiche Städte, Gemeinden, Museen, Verbände, Gastronomen und Produzenten aus dem Bergischen Land vor. Auf dem Hausmannsplatz wird ein großes "Miteinander-Fest" gefeiert. "Vielfalt wahrnehmen, aufeinander hören, gemeinsam handeln" lautet das Motto. Die Kombination von Lebens- und Glaubenskulturen, Integration sowie Inklusion soll an diesem Wochenende erlebbar gemacht werden. Zusätzlich lädt ein Zirkus zum Mitmachen ein. Auf dem Marktplatz werden am Sonntag ein ökumenischer Gottesdienst (10.30 Uhr) und ein gemeinsames Friedensgebet (17 Uhr) angeboten. Zehn Prozent des Gesamterlöses werden gespendet.

Kinder können sich auf dem Klosterplatz vor dem Haus der Familie auf dem "Kinder-Spiel-Areal" so richtig austoben. Es gibt Mitmach-Aktionen für Junge und Erwachsene. Das Kunstmobil "Kuno" motiviert zu künstlerischer Betätigung. In der neu gestalteten Parkanlage auf dem Klosterberg wird eine Gruppe aus der Hansestadt Soest ein Mittelalter-Lager aufbauen, das den Besuchern Einblicke in das Leben vor hunderten Jahren gewährt.

Am 3. Juli schließt sich nahtlos das "Wipperfestival" an, bei dem sich jeder Tag der Woche einem bestimmten Motto widmet: "Zusammen... alt werden, bewegen, arbeiten, leben und wachsen". Die Ideen sind so vielfältig wie die Mottos: Es gibt Planwagenfahrten mit Vorträgen zur Stadtgeschichte und das erste Enten-Rennen auf der Wupper. Der Luftsportverein organisiert auf dem Flugplatz eine Modellflieger-Ausstellung, Rundflüge und einen Ballon-Massenstart. Die Stadtbücherei lädt zur längsten Wipperfürther Bücherkette ein. Ziel ist es, dass 800 Bücherfreunde mit ihrem Lieblingsbuch auf der Bahntrasse eine Menschenkette bilden.

Am darauffolgenden Wochenende, vom 8. bis 9. Juli, sind dann alle Einheimische und Auswärtige eingeladen, in Wipperfürth gemeinsam zu schlemmen, zu tanzen und zu feiern. Höhepunkte des Musikprogramms auf den Ohler Wiesen sind die Auftritte der bekannten kölschen Stimmungsbands "Querbeat" am Samstag, 20 Uhr, und der "Paveier" am Sonntag, 18 Uhr.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwerpunkt 800 Jahre Wipperfürth: Feiermarathon in der Hansestadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.