| 00.00 Uhr

Radevormwald
Ferienspaß mit dem Hegering

Radevormwald: Ferienspaß mit dem Hegering
Zuerst informierten sich die Kinder und Jugendlichen bei der Waldschule, dann horchten sie den Bläsern, bevor es in den Wald ging. FOTO: Möllney
Radevormwald. Etwa 20 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 16 Jahren beteiligten sich an der Ferienspaß-Aktion des Hegerings, auch um die Natur mit allen Sinnen zu entdecken. Die Veranstaltung war die Aktion, die am zweitschnellsten ausgebucht war. Es gab sogar eine Warteliste. Die Jäger wollten zum siebten Mal Verantwortungsbewusstsein für Tiere und Pflanzen in den Lebensräumen der Stadt wecken und das umfangreiche Spektrum von Tätigkeiten im Sinne eines aktiven Naturschutzes vermitteln. "Wir wollen die Kinder für ihre Umwelt sensibilisieren und auch für zukünftige Aktivitäten in der Natur begeistern", berichtet Claudia Möllney, die Pressesprecherin des Hegerings.

Die Kinder konnten die ihnen zugeteilten Jäger auf deren Hochsitze begleiten und so ganz nah Tiere in ihrem Lebensraum beobachten. Manche folgten Fährten von Rehen oder Wildschweinen und lernten die heimischen Pflanzen kennen. Einige der Kinder waren zum wiederholten Mal zu Gast. Claudia Möllney und ihr Team hatten auch wieder die "Rollende Waldschule" vom Förderkreis Lernort-Natur Ennepe-Ruhr eingeladen. Die "Rollende Waldschule" ist mit rund 40 Präparaten der heimischen Tierwelt ausgestattet. Kinder können die Tiere hautnah erleben, anfassen und streicheln. Unterschiedliche Informationstafeln und Schaukästen, viele Spiele rund um die Natur sowie ein Tastbrett mit verschiedenen Tierfellen stehen zur Verfügung.

Die Aktion begann auf dem Hohenfuhrplatz mit Signalen der Jagdhornbläser als Begrüßung und dauerte bis zum Schlüsseltreiben mit einem kleinen Imbiss.

(wos)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Ferienspaß mit dem Hegering


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.