| 00.00 Uhr

Radevormwald
Feuerwehr erhält bald einen neuen Rüstwagen

Radevormwald. Nach längerer Diskussion hat der Rat einstimmig beschlossen, dass die Freiwillige Feuerwehr einen neuen Rüstwagen erhält. Verwaltung und Wehrführung hatten beantragt, dass der etwa 475.000 Euro Wagen den alten von 1987 ersetzt. Der Lkw wird für die technische Hilfeleistung bei schweren Unfällen mit Pkw und Lkw eingesetzt. Die Mittel stehen im städtischen Haushalt. Die SPD-Fraktion hatte vor der Entscheidung gefragt, ob ein so teures Fahrzeug nötig sei. Die bejahte Ordnungsamtsleiter Jochen Knorz, weil der Wagen zahlreiche Spezialwerkzeuge enthalte, unter anderem eine Brücke, mit der von oben aus Unfallfahrzeugen gerettet werden kann.

Knorz erklärte auch, dass dieses Fahrzeug zu denen gehört, die nach dem Brandschutzbedarfsplan in acht Minuten den jeweiligen Einsatzort erreichen müssen. Da Radevormwald eine Flächengemeinde ist, sei die Feuerwehr auf ein modernes, einsatzsicheres Fahrzeug angewiesen. Der neue Wagen werde bis zum Neubau einer vergrößerten Wache in Wellringrade in Hahnenberg stationiert und sei so schnell an Einsatzorten auf den Bundesstraßen 229 und 483. Knorz erklärte auch, dass es Ziel der Stadt wäre, den neuen Brandschutzbedarfsplan, wie vor einigen Tagen berichtet, bis zum Jahresende fertigzustellen.

(wos)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Feuerwehr erhält bald einen neuen Rüstwagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.