| 00.00 Uhr

Radevormwald
Feuerwehr zu 254 Einsätzen gerufen

Radevormwald: Feuerwehr zu 254 Einsätzen gerufen
Die Freiwillige Feuerwehr ehrte verdiente Mitglieder. Ehrengast Hartmut Ziebs (vorne links) ehrte den scheidenden stellvertretenden Wehrführer Volker Ebbinghaus. FOTO: Nico Hertgen
Radevormwald. Die Freiwillige Feuerwehr hatte am Freitagabend zur Jahresdienstbesprechung ins Bürgerhaus geladen. Bürgermeister Dr. Josef Korsten versprach Verbesserungen in der Ausrüstung. Für die musikalische Begleitung sorgte der Musikzug. Von Flora Treiber

2014 verzeichnete die Freiwillige Feuerwehr 254 Einsätze. "Davon waren 35 Brandeinsätze und 104 Einsätze mit technischer Hilfe", erklärte Wilfried Fischer, Wehrführer, in seinem Jahresbericht. Seine Einsatzstatistik gab den Feuerwehrleuten einen Überblick über ihre Arbeit im letzten Jahr. Einen großen Teil der Gesamteinsätze machen mit 56 die Brandsicherheitswachen aus. Die Einheiten unterstützen damit Veranstaltungen. Musikalisch begleitet hat den Abend der 2014 wieder mit Gold im Bund dekorierte Musikzug (Feuerwehrorchester).

"Außerdem gab es 41 Fehleinsätze, von denen 29 von Brandmeldeanlagen ausgelöst wurden", sagte Fischer. Als besondere Einsätze hob er den Großbrand in der Schreinerei Starker und den Garagenbrand in Rechelsiepen hervor. Stolz ist Fischer auf die Qualität der Einsätze, in denen eingeklemmte Personen aus Pkw befreit werden mussten. "Wir haben Leben gerettet." Sein Dank galt deshalb in erster Linie den Aktiven. "Ihr habt viele Übungen in den Einheiten und Löschzügen absolviert, die Gerätewartung und Hydrantenwartung übernommen und mit euren Festen und Partys auch einen kulturellen Beitrag geleistet", sagte Fischer. Seit 2014 wird die Feuerwehr durch fünf hauptamtliche Kräfte unterstützt. Sie entlasten die Arbeit der restlichen 201 aktiven Kameraden in den Tageszeiten zu den Hauptarbeitszeiten der freiwilligen Feuerwehrleute.

Neben den Aktiven gibt es 72 Mitglieder in der Ehrenabteilung, 50 engagieren sich im Musikzug und 31 Jungen und Mädchen sind in der Jugendfeuerwehr aktiv. Lasse und Michel Conrad aus der Einheit Stadt und Maximilan Schmidt aus der Einheit Herbeck sind jetzt Teil der aktiven Wehr. Sie bekamen dazu das Starterpaket mit Hemd, Krawatte, Socken und Gürtel der Stadtwerke überreicht. "Eine gute Ausstattung motiviert", sagte Fischer. Das weiß auch Bürgermeister Dr. Josef Korsten. "2015 werden wir deshalb 33 000 Euro in die persönliche Ausrüstung und 55 000 Euro in Geräte und Ausrüstungsgegenstände investieren", sagte er. Außerdem sollen 2015 die Sirenen verbessert werden. Korsten bedankte sich ausdrücklich für die gute Zusammenarbeit. "Das ist heute meine letzte Jahresdienstbesprechung in meinem Amt. Ich bin immer gerne hierhin gekommen, weil ich großen Respekt vor diesem Ehrenamt habe und daran glaube", sagte er.

Ehrengast des Abends war Hartmut Ziebs, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes. "Wir müssen unsere Kraft in die Jugendfeuerwehr stecken und Nachwuchs ausbilden", forderte Ziebs und begrüßte das jüngste Mitglied der Jugendfeuerwehr an seiner Seite. "Das ist unsere Zukunft", sagte er und zeigte dabei auf Jan Phillip Drischel.

Eine Ehrung bekam auch der scheidende stellvertretende Volker Ebbinghaus. Er erhielt das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Feuerwehr zu 254 Einsätzen gerufen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.