| 00.00 Uhr

Radevormwald
Finanzverwaltung befragt Bürger

Radevormwald. "Mach mit!" - unter diesem Motto fiel am 4. April der Startschuss für die 7. landesweite Bürgerbefragung der Finanzverwaltung NRW. Bereits mehr als 20.500 Bürger sind diesem Aufruf gefolgt und haben das für sie zuständige Finanzamt bewertet.

"Unser Ziel ist es, unseren guten Service beizubehalten und weiterzuentwickeln, um die Zusammenarbeit mit den Bürgern so angenehm wie möglich zu gestalten - im beidseitigen Interesse. Ich möchte daher alle, die an der Befragung noch nicht teilgenommen haben, dazu aufrufen: Machen Sie mit! Nur wenn Sie uns Ihre Meinung mitteilen, erfahren wir, an welchen Stellen es bei uns im Finanzamt Wipperfürth gut läuft und wo es eventuell noch hakt", schreibt Frank Ritgen, Leiter des auch für Radevormwald und Hückeswagen zuständigen Finanzamts in Wipperfürth. In der Befragung, die noch bis zum Jahresende allen Bürgern die Möglichkeit gibt, das für sie zuständige Finanzamt zu bewerten, werden unter anderem Fragen zum Kontakt mit den Mitarbeitern, zur telefonischen Erreichbarkeit und zu den Öffnungszeiten des Finanzamtes gestellt. Daneben werden auch allgemeine Fragen zur Finanzverwaltung gestellt. Hier können die Bürger etwa ihren Eindruck zur Nutzerfreundlichkeit der elektronischen Steuererklärung oder zum Informationsangebot der Finanzverwaltung darlegen.

Die anonyme Befragung läuft über das Internet. Teilnehmen können alle Bürger unter www.machmit.nrw.de

Die Ergebnisse der Befragung werden im Frühjahr 2017 auf der Homepage des Finanzministeriums NRW veröffentlicht.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Finanzverwaltung befragt Bürger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.