| 00.00 Uhr

Radevormwald
Frauen-Gesundheitstag mit 23 Ausstellern

Radevormwald. "Zeit für mich" - unter diesem Motto steht der besondere Tag am Samstag, 26. September, 11 bis 17 Uhr. Von Joachim Rüttgen

Alle zwei Jahre lädt die Gleichstellungsbeauftragte Juliane Dyes zu einem Frauen-Gesundheitstag ein. Mit großem Erfolg. Denn normalerweise flanieren mehr als 500 Besucher an den Ständen vorbei. Das soll bei der vierten Auflage am Samstag, 26. September, 11 bis 17 Uhr, in der GGS Stadt auch wieder so sein. Der Tag steht unter dem Motto "Zeit für mich". 23 Aussteller präsentieren sich. Hinzu kommt das Deutsche Rote Kreuz (DRK) mit dem Catering.

Juliane Dyes ist es wichtig, dass zum Frauen-Gesundheitstag auch Männer und Kinder willkommen sind. "Wir wollen keine hochgestochene Messe sein. Hochglanzbroschüren sind mir nicht wichtig, dafür unkomplizierte Gespräche an den Tischen, für die keine Standgebühren erhoben werden. "Es gibt Infotaschen aus Papier mit vielen Tipps", kündigt sie an. Der Tag solle eine Mischung aus Information und geruhsamem Rundgang sein. "Wir wollen zeigen, wie vielfältig Rade in Sachen Gesundheit aufgestellt ist", sagt Juliane Dyes.

Aber warum ein solcher Tag? Juliane Dyes erklärt es so: "Frauen und Männer unterscheiden sich biologisch in ihrem Körper- und Muskelaufbau. Zudem haben sie ein anderes Hormonsystem. Psychosozial haben Frauen andere Muster als Männer, Krankheiten zu erleben, über Probleme zu sprechen und sie zu verarbeiten. Gesellschaftlich leben Frauen immer noch anders als Männer: Sie sind häufig ebenfalls berufstätig, arbeiten aber überproportional oft in niedrigen, unterqualifizierten Tätigkeiten und sind mit der Doppelbelastung von Beruf und Familienarbeit ausgesetzt. Alle diese Faktoren beeinflussen die Umstände, unter denen Frauen krank werden, die Krankheiten, an denen sie leiden und die Therapien, auf die sie ansprechen. Wohlbefinden ist, neben der körperlichen Konstitution, die Basis, auf der Gesundheit aufbaut. Nicht nur das körperliche, auch das seelische und das soziale Wohlbefinden tragen dazu bei, ob eine Frau sich gesund fühlt, gesund ist und es bleibt."

Normalerweise seien es die Frauen, die in den Familien für die Gesundheit zuständig sind. "Wir wollen zeigen, was neben der Schulmedizin noch alles möglich ist und mit Fachleuten ins Gespräch kommen", sagt sie. Der Frauen-Gesundheitstag biete die Möglichkeit der Information, des Gesprächs und der persönlichen Begegnung von Frauen, die im Gesundheitswesen beruflich tätig sind, und Frauen, die ihre Gesundheit erhalten wollen. Kurzreferate und Mitmach-Aktionen (darunter eine künstlerisch aktive Kinderbetreuung) runden den Tag ab.

Gleich zu Beginn bringt die Zumba-Fitness-Gruppe der Yogaschule Anahat die Gäste in Schwung. Während der Messe gibt es einige Referate: Hier geht es um einen vitalen und aktiven Bewegungsapparat, das Recht auf Gesundheit am Arbeitsplatz, Bachblüten, Frauen-Gesundheit durch Yoga und Ayurveda sowie darum, Gesundheit in die eigenen Hände zu nehmen, um Yoga und Achtsamkeit sowie um magnetischen Schmuck. Neben einem Parcours "Brain to go" gibt es einen Trommel-Schnupperkursus und ein Gewinnspiel.

Sa. 26. September, 11 bis 17 Uhr, GGS Stadt, Carl-Diem-Straße 9-11, bei schönem Wetter auch auf Vorplatz am Hohenfuhrplatz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Frauen-Gesundheitstag mit 23 Ausstellern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.