| 00.00 Uhr

Radevormwald
Freiwillige Feuerwehr sucht dringend weitere Quereinsteiger

Radevormwald. Die Wehrführung sorgt sich um die Zukunft und möchte weitere jüngere Radevormwalder für die ehrenamtliche Mitarbeit gewinnen. Von Flora Treiber

Plakative Mitgliederwerbung hat die Freiwillige Feuerwehr bisher nicht betrieben. Das ändert sich jetzt, denn die Löschgruppen ringen um neue Mitglieder, um die ehrenamtliche Feuerwehrarbeit in Radevormwald dauerhaft aufrechterhalten zu können. Dabei geht es nicht nur um die Kinder- und Jugendfeuerwehr, sondern auch um Quereinsteiger.

Im vergangenen Jahr hat sich der Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit zusammengefunden und in den vergangenen Monaten Flyer und Plakate entwickelt, die auf die Freiwillige Feuerwehr aufmerksam machen und neue Kameraden akquirieren sollen. "Wir suchen Dich - Mach mit!" steht auf den neuen Werbemitteln, die mit Designer Peter Lorenz entstanden sind.

"Wir wollen diese aggressive Werbekampagne auch online, auf unserer Homepage und auf Facebook fortführen", sagt Wehrführer Wilfried Fischer. Bürgermeister Johannes Mans hält die aktive Mitgliederwerbung für den richtigen Weg. "Der Einsatz der Kameraden ist unermüdlich. Sie leisten nicht nur Hilfe, sondern entwickeln auch neue Ideen. Das finde ich besonders gut", sagt er.

Der Arbeitskreis um Torsten Kleinschmidt von der Wehrführung hat die Werbemittel entwickelt. Auf ihnen wird auf die Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr wie die Bekämpfung von Bränden, die Rettung von Personen, die Beseitigung von Unwetterschäden sowie Brandsicherheitsdienste hingewiesen und auf der anderen Seite auf die Vorteile der Feuerwehr aufmerksam gemacht. "Wir bieten Kameradschaft, Freizeitgestaltung, technisches Wissen und ein hohes gesellschaftliches Ansehen", sagt Fischer. Die Plakate stellen zudem die langjährige Kooperation mit dem "life-ness" in den Vordergrund.

Geschäftsführer Ronald Eden hatte vor einiger Zeit über die Stadt eine Kooperation mit der Feuerwehr geschlossen, damit deren aktive Mitglieder für einen geringeren Beitrag trainieren können, um sich für Einsätze fit zu halten. "Wir unterstützen die Feuerwehr gerne. Das Angebot wird von mehr als der der Hälfte aller Kameraden gut angenommen", sagt Eden.

Für jede der neun Löschgruppen gibt es einen Einleger, der in den neuen Flyer gelegt wird. Die sollen in Zukunft auf allen Feuerwehrfesten, öffentlichen Veranstaltungen und zur Premiere am Ende des Monats, 30. Juli, auf dem großen "Blaulichttag" ausliegen. Die Löschgruppen werden mit Ansprechpartnern, Fotos der Gerätehäuser und Löschfahrzeugen präsentiert, um die Kontaktaufnahme zu erleichtern. "Wir haben unsere bekannten Gesichter mit auf die Flyer genommen, um die Transparenz zu erhöhen und auch mögliche Hemmschwellen abzubauen", sagt Torsten Kleinschmidt, der seit Kindertagen bei der Feuerwehr aktiv ist und vor einiger Zeit eine Aufgabe in der Wehrführung übernahm.

Er will mit seinem Arbeitskreis weitere Ideen entwickeln, um mehr Rader für eine Freizeitgestaltung in der Wehr zu motivieren. Den Mitgliederstand bewertet Wilfried Fischer zwar als noch entspannt, aber angesichts des demografischen Wandels und sich verändernder Arbeitsbedingungen müsse man mit großen Werbeaktionen schon jetzt beginnen. "Die Plätze in der Kinder- und Jugendfeuerwehr sind fast immer ausgeschöpft. Uns fehlen Quereinsteiger für die einzelnen Löschgruppen", sagt Wilfried Fischer.

Sa. 30. Juli, 11 bis 16 Uhr, Blaulichttag, Schlossmacherplatz und Kaiserstraße.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Freiwillige Feuerwehr sucht dringend weitere Quereinsteiger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.