| 00.00 Uhr

Radevormwald
Gemeinsame Sache bei Kulturveranstaltungen

Radevormwald. Auch abseits der großen Metropolen gibt es im Bergischen Land ein vielfältiges Kulturangebot. Dabei hat jeder Veranstaltungsort seinen eigenen Charakter, jede Stadt ihr eigenes Profil. Gemeinsam haben die Städte viel zu bieten - das soll das Projekt "Gemeinsame Sache" sichtbar machen, zu dem sich neun wichtige Kulturanbieter zusammengetan haben.#

Klosterkirche, Rotationstheater, WTT und Bergische Symphoniker bieten erstmals eine gemeinsame Abo-Reihe mit dem Kulturverein Burscheid, der Kattwinkelschen Fabrik, dem Kultur-Haus Zach, der Alten Drahtzieherei und dem Kulturkreis Radevormwald an.

Zwei Abonnements haben die beteiligten Einrichtungen aufgelegt, bei denen die Abonnenten jeweils ein halbes Jahr lang von Stadt zu Stadt reisen.

Das "Blaue Abo" bietet unter dem Titel "Musik & Kabarett Quartett" eine spannende Mischung aus Kunst und Musik in der Wermelskirchener Katt (12. Januar), einem Jazzkonzert im Burscheider Haus der Kunst (23. April), dem Zusammentreffen von Symphonikern und Clubsounds im Remscheider Teo Otto Theater (25. Mai) und einer Reise durch das Liebesleben von Kurt Tucholsky in der Klosterkirche Lennep (5. Juli).

Beim "Roten Abo" heißt es "Bühne frei!" für die Komödie "Engelchen & Teufelchen" im WTT Remscheid (26. Januar), preisgekrönte Folk-Musiker im Hückeswagener Kultur-Haus Zach (21. Februar), Boogie Woogie im Rotationstheater Lennep (2. März), Shakespeares "Othello" im Bürgerhaus Radevormwald (11. April) und Sissi Perlinger in der Alten Drahtzieherei Wipperfürth (1. Juni).

Die bunte Mischung der Veranstaltungen ist Absicht. Die neuen Abos sollen die kulturelle Vielfalt unserer Region zeigen und zugleich Lust auf neue Entdeckungen machen, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

Das ist auch das Anliegen der beteiligten Einrichtungen: Sie wollen die Menschen ermuntern, auch über die Stadtgrenzen hinaus zu schauen und das Kulturangebot in der Nachbarschaft zu nutzen. Denn gemeinsam, so finden die Beteiligten, haben die bergischen Großstadt Remscheid und die umliegenden Kleinstädte kulturell viel zu bieten.

Die Abos kosten jeweils 58 Euro pro Person und umfassen vier oder fünf Veranstaltungen. Bis zum 10. Januar können die Abos im Internet unter Remscheid-Live.de (Suchbegriff "Gemeinsame Sache") online gebucht werden. Dort gibt es auch alle Infos zu den einzelnen Veranstaltungen. Faltblätter mit dem Abo-Programm sind zudem bei den beteiligten Veranstaltungsorten erhältlich.

Außerdem können die Abos auch in einer Radevormwalder Vorverkaufsstelle gebucht werden: Bergische Buchhandlung, Schlossmacherplatz.

(wos)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Gemeinsame Sache bei Kulturveranstaltungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.