| 00.00 Uhr

Radevormwald
Gemischte E-Jugend der HSG bleibt trotz 1:28 zuversichtlich

Radevormwald. Die Handballer der HSG Radevormwald/Herbeck bestritten am vergangenen Wochenende ihre Spiele mit sehr unterschiedlichem Erfolg. Pressesprecher Dieter Klein hat die Ergebnisse und einige der Torschützen zusammengetragen. Männliche B-Jugend Fazit: durchwachsene erste Halbzeit mit einem Drei-Tore-Vorsprung für die HSG, ab der zweiten Hälfte stellte der Trainer die Abwehr defensiver ein, und die HSG setzte sich mit 32:21 gegen die SG Monheim durch - Treffer: J.

Bonekämper (5), Hebbecker (8), Knorz (7), Dörner (1), T. Schörmann(2), Gosens (3), Pett (2) und Meier (4). Weibliche B-Jugend Samstag beim Titelfavoriten Haaner TV gab's eine 22:36-Niederlage, am Sonntag lief es in eigener Halle gegen Mettmann-Sport beim 18:9 besser. Weibliche C-Jugend Die HSG 1 gewann das erste Spiel in der Verbandsliga in heimischer Halle gegen den TB Oberhausen mit 22:21. Im Tor hielt Sophie Bertermann sechs von acht Siebenmetern.

Die Tore erzielten Kreimendahl, Liesen (je 3), Steimann (4), Dahlmann (1) und Braun (11). Weibliche C 2-Jugend Zur Halbzeit führte die Mannschaft mit 6:4 gegen die HSG Velbert/Heiligenhaus, am Ende hieß es 14:8 - Tore: J. Plückebaum (2), Lupungu (3), Voss (3), Düring (1), Dahlmann(3) und Berghaus (2) trafen. Weibliche D-Jugend Keine Chance hatte die weibliche D-Jugend gegen den Bergischen HC beim 10:27.

Für die HSG spielten: Stella Schmitz und Lisa Adamek im Tor, Judith Bona (5), Julia Liesen (2), Lucie Kevenhörster (1), Keira Otten (1), Hannah Bültmann (1), Jana Scholtyssek, Leonie Spiteri und Lara Adamek. Gemischte E-Jugend Die Mannschaft ist in der Lernphase, aber trotz der Niederlage von 1:28 (Halbzeit: 0:14) beim Ohligser TV waren erste Verbesserungen zu erkennen. Es spielten Luis Kämper, Lukas Kappel, Linus Höhe, Mia Kostrzewa, Nick Quirin, Maya Kreimendahl, Leonard Seidel, Elias Sessinghaus, Melina Werner, Marc Daniel Bialuschewski und Fynn Grundlach.

Herren 3 Niederlage mit 26:30 beim SV Wipperfürth. Herren 4 Die vierte Herrenmannschaft siegte beim Lüttringhauser TV 3 mit 40:19 (Pause: 24:10). Damen 2 Die zweite Mannschaft der HSG verlor knapp mit 16:17 bei der SG Monheim. Zur Halbzeit lagen die Rader noch mit 9:5 in Führung, hatten es aber verpasst, den Sack zuzumachen und mehrere Siebenmeter und Tempogegenstöße nicht verwandelt.

Für die HSG im Einsatz: Röser und Plott im Tor, Schmidt (5), Winkel und Kroisl (je 3), Engstfeld (2), Pozuelo, Platte und Hugo (je 1), Herder, Lippa, Öztürk, Plückebaum und Werker.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Gemischte E-Jugend der HSG bleibt trotz 1:28 zuversichtlich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.