| 00.00 Uhr

Radevormwald
Gerd Uellenberg soll den Vorsitz der CDU übernehmen

Radevormwald: Gerd Uellenberg soll den Vorsitz der CDU übernehmen
Gerd Uellenberg. FOTO: cdu
Radevormwald. Die CDU lädt für Dienstag, 21. November, 19 Uhr, zur Mitgliederversammlung ins Foyer des Bürgerhauses ein. Von Joachim Rüttgen

Dort stehen einschneidende Veränderungen auf der Tagesordnung, denn nach 16 Jahren Vorstandsarbeit tritt der Vorsitzende Sebastian Schlüter aus familiären Gründen nicht mehr bei den Vorstandswahlen an. Neben ihn stehen vier weitere Vorstandsmitglieder nicht mehr zur Wahl (Ingrid Bartholomäus, Dietmar Busch, Olaf Jung und Gerhardt Völtl).

"Der alte Vorstand freut sich aber, der Mitgliederversammlung einstimmig einen neuen Vorstand mit neuen Gesichtern vorschlagen zu können, in der sich viele Bevölkerungsgruppen wiederfinden", berichtet Schlüter. Gerd Uellenberg soll neuer Vorsitzender der CDU werden, Dejan Vujinovic soll aus dem Beirat als stellvertretender Vorsitzender nachrücken. Ihm zur Seite steht der langjährige Stellvertreter Rolf Schulte. Eine neue Funktion im Vorstand gibt es auch: Saskia Ruckebier soll neue Mitgliederbeauftragte werden - eine Aufgabe, die die Christdemokraten ab sofort bundesweit besetzen wollen. "Dazu sollen noch acht weitere Beisitzer kommen", kündigt Schlüter für die Vorstandsneuwahlen am kommenden Dienstag an.

In den Auszählpausen wird der auch für Rade zuständige Landtagsabgeordnete Jens Nettekoven aus dem Landtag berichten. Außerdem wird die neue Kreisgeschäftsführerin der CDU Oberberg, Iris Tietz, die Gelegenheit nutzen, sich Mitgliedern und Interessierten vorzustellen. Der Beginn der Sitzung kann sich nach Angaben von Schlüter verzögern, da ab 17 Uhr sowohl der Rechnungsprüfungs- als auch der Haupt- und Finanzausschuss tagen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Gerd Uellenberg soll den Vorsitz der CDU übernehmen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.