| 00.00 Uhr

Radevormwald
Gespräche mit SPD sind vertagt

Radevormwald: Gespräche mit SPD sind vertagt
Die Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen wird zum Wochenende die Filiale an der Kirchstraße in Dahlerau schließen. FOTO: W. Scholl
Radevormwald. Sparkasse besteht auf Anwesenheit des SPD-Vorsitzenden Dietmar Stark.

Mit Befremden hat die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion, Rosemarie Kötter, die ablehnende Reaktion des Sparkassenvorstandes auf ihr erbetenes Gespräch zur Schließung der Sparkassenzweigstelle Dahlerau zur Kenntnis genommen. Um dieses Gespräch hatte Kötter nach einem Pressegespräch mit dem Sachkundigen Bürger Hans Golombek gebeten. "Ich habe ein Gesprächsangebot für Dienstag, 26. September, erhalten", schreibt Kötter. Überrascht wurde sie dann am Montag durch einen Anruf des Pressesprechers der Sparkasse, Michael Scholz, der mitteilte, "dass sich der Vorstand nach Beratung in einer Vorstandssitzung außerstande sehe, das Gespräch nur mit mir und meinem Kollegen Hans Golombek zu führen", schreibt Kötter. Man erwarte, dass auch der SPD-Vorsitzende Dietmar Stark, an dem Gespräch teilnehme. Dietmar Stark ist für die SPD in Aufsichtsgremien der Sparkasse tätig, die die Entscheidung mit Mehrheit in den vergangenen Monaten beschlossen hatten.

Sollte dies nicht möglich sein, stehe der Pressesprecher für einen Austausch zur Verfügung. "Das habe ich abgelehnt", berichtet Kötter. Sie habe vom Vorstand ganz konkret wissen wollen, was zu dieser für die Menschen und den Standort Wupper verheerenden Entscheidung geführt hat. Es gebe bisher keine belastbaren und nachvollziehbaren Informationen, welche Gründe für die Entscheidung maßgeblich waren. Offensichtlich wollte der Vorstand keine Angaben machen. "Es ist wie ein Hohn, wenn wir die Werbung der Sparkasse lesen, in der es heißt: "Wir interessieren uns für die Lebensverhältnisse, Wünsche und Zukunftspläne unserer Kunden", schreibt Kötter. Sie will auch nach der Schließung der Filiale zum Wochenende nicht aufhören, die Fehler und Auswirkungen dieser Entscheidung deutlich zu machen.

(wos)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Gespräche mit SPD sind vertagt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.