| 00.00 Uhr

Radevormwald
Gestern die Zeugnisse - heute die Party

Radevormwald: Gestern die Zeugnisse - heute die Party
Das letzte Mal als Jahrgang offiziell zusammen: die Realschüler gestern vor der Zeugnisausgabe. FOTO: Stephan Singer
Radevormwald. Abschluss: 36 Realschüler bekommen einen Qualifikationsvermerk für die Oberstufe. Von Flora Treiber

Bevor heute Abend der Abschlussball im Bürgerhaus steigt, bekamen die Absolventen der Städtischen Realschule gestern an gleicher Stelle ihr Zeugnis überreicht. Nach sechs Jahren verlassen die Heranwachsenden die Schule, die sie durch ihre Jugend geführt und ihnen nicht nur kognitive Fähigkeiten, sondern auch menschliche Kernkompetenzen vermittelt hat.

Für Schulleiter Ralf Grünewald und seine Kollegen war der diesjährige Abschlussjahrgang eine große Herausforderung. "Im letzten Schuljahr habe ich oft gedacht, wie wir das hinbekommen und euch zum Abschluss bringen können. Wir haben es aber geschafft. 36 von euch bekommen sogar einen Qualifikationsvermerk für das Gymnasium", sagte er.

"Ihr habt lange gebraucht, um zusammenzufinden und eine Gemeinschaft zu bilden. Aber am Schluss habt ihr mit Menschlichkeit überzeugt." Sein Dank galt gestern nicht nur den Eltern für eine meist konstruktive Zusammenarbeit, sondern auch den Klassenlehrern, die über ihre Arbeitszeit hinaus vermittelt haben und geduldig waren. Stolz ist er auf die Integration der Flüchtlinge. "Ihr habt euren neuen Mitschülern das Gefühl von Sicherheit gegeben und das ist vielleicht viel wichtiger, als alles andere, was zu Schule gehört."

Martina Wehrmeister, Klassenlehrerin der 10a, ließ die Turbulenzen des Abschlussjahrgangs in ihrer Rede auch nicht aus. Weil das Motto der Absolventen "Wir brauchen kein Motto, wir feiern uns selbst" irgendwie kein richtiges Motto ist, gab sie ihnen einen Leitspruch des Dalai Lama, vielleicht als Lebensmotto, mit auf den Weg. "Respektiere dich selbst, respektiere die anderen und übernehme Verantwortung für alles, was du tust."

Für ihre Schüler beginnt jetzt eine neue Phase. Entweder auf einer anderen Schule oder dem Anfang einer Berufsausbildung. "Dafür wünsche ich euch Menschen, die euch lieben, die euch unterstützen und mit denen ihr Erlebnisse teilen könnt", sagte Wehrmeister. Frank Haurand richtete sich als Ansprechpartner für die Elternschaft an das Publikum. "Die Basis für ein gutes Fortkommen ist geschaffen", sagte er. Bürgermeister Johannes Mans hofft, viele Absolventen weiterhin in Rade als Bürger zu begrüßen.

Voller Elan und mit viel Emotion verabschiedete sich Samira Grünberg von ihren Mitschülern und Lehrern. Die Schülersprecherin des Jahrgangs forderte ihre Freunde auf, die Realschule nicht zu vergessen. "Für mich werden die sechs Jahre unvergessen bleiben, weil wir sehr viel zusammen erlebt habe. Zum Beispiel die Klassenfahrt nach Holland und die oft witzigen Sprüche unserer Lehrer. Bald werden wir merken, wie sehr wir diese Zeit vermissen", sagte die Absolventin. "Wir haben den Lehrern viele Nerven geraubt, aber jetzt wollen wir feiern."

Den musikalischen Rahmen der Abschlussfeier gestalteten die Schüler Melina Beste, Emma Ehrsam, Carina Funk und Leia Hebbecker.

Ausgezeichnet wurden Danny Wicher wurde für das beste Zeugnis dieses Jahrganges mit einem Schnitt von 1,1 und Lisa Jung für ihr soziales Engagement.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Gestern die Zeugnisse - heute die Party


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.