| 00.00 Uhr

Radevormwald
Großer Mittelaltermarkt zum Stadtfest

Radevormwald. Werbegemeinschaft "Rade lebt" und Sponsor Sparkasse organisieren für 12. bis 14. Mai eine größere Neuauflage im Parc de Châteaubriant und auf Telegrafen- und Kaiserstraße. In der Innenstadt gibt es am Samstag und Sonntag Programm. Von Wolfgang Scholl

Mittelaltermarkt, mehrere Stadtfestmeilen und ein Bühnenprogramm auf dem Marktplatz - zum Stadtfest vom 12. bis zum 14. Mai in der Innenstadt sollen sich die Radevormwalder und deren Gäste aus der gesamten Region wohlfühlen. Mit Hilfe von Sponsor Sparkasse (PS-Sparen) kann Charlie Kohlleppel zum zweiten Mal einen Mittelaltermarkt aufbauen. "Der wird in diesem Jahr noch größer ausfallen", kündigt er an. Gaukler, Handwerker und Musiker sorgen für mittelalterliches Flair. Ein zehn Meter langes "Piratenschiff" als Taverne "Rattenkogge" sorgt für die passende Verpflegung. "Der diesjährige Markt wird größer als der im vergangenen Jahr zum Jubiläum", sagt Gaukler Kohlleppel. Er verspricht auch, dass das beliebte Mäuseroulette, Jonglage oder Kinderbogenschießen wieder im Programm sind. Abends wird dieses Mal auch ein Feuerspucker "sein Unwesen treiben".

Mit den geplanten Umbauarbeiten im Parc de Châteaubriant soll am Tag nach dem Stadtfest begonnen werden - wie im vergangenen Jahr mit dem Umbau des Kreisverkehrs. Das Team Stadtfest der Werbegemeinschaft (Marcus Strunk, Elisabeth Rübsam, Michael Scholz, Jörg Becker, Tanja Sonnenschein) hat in Kooperation mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) um Heike Ueberall wieder ein großes Programm entlang der Kaiserstraße (ab EP Biesenbach) und Markt bis zur Hohenfuhrstraße zusammengestellt. Behinderungen im Straßenverkehr mit Sperrung des Kreisverkehrs und der großen Kreuzung Kaiser- und Telegrafenstraße werden ab Donnerstagabend, 11. Mai angekündigt. Während der Mittelaltermarkt drei Tage geöffnet ist, sind dies die Meilen am Samstag und Sonntag (verkaufsoffen am Muttertag mit Landtagswahl). Geplant ist am Freitagabend noch ein Auftritt einer Rader Band auf dem Marktplatz.

Das Stadtfest gliedert sich in Kultur- und Kreativmeile, ein großes Bühnenprogramm auf dem Marktplatz, die Schlossmachermeile mit Goldsuche an der Raiffeisenbank, die PS-Meile mit vier Autohäusern aus Rade (Wiluda, Schmale, Kleinschmidt und Harnischmacher) und eine Sport- und Aktivmeile. Die DLRG wird vor der Sparkasse zum 90-jährigen Bestehen aktiv sein, die Fahrschulen Nitsch und Dürholt bieten kostenfreies Fahrtraining auf dem Parkplatz Wiesenstraße. Dazu gibt es Ponyreiten und ein Gewinnspiel der Werbegemeinschaft.

Die Organisatoren hoffen auf ein so schönes Wetter wie im vergangenen Jahr, als von Donnerstag bis zum Sonntag reichlich die Sonne schien und das Stadtfest verwöhnte. Zu den Verkaufsangeboten und anderen Präsentationen gesellen sich entlang der Meilen auch noch Stände von Vereinen (unter anderem MGV Hahnenberg, RKG Rot-Weiss), die Catering anbieten und das Angebot der örtlichen Gastronomen ergänzen. Für das Bühnenprogramm werden noch Gruppen gesucht, die sich präsentieren möchten. Jürgen Fischer als Vorsitzender des Stadtkulturverbandes koordiniert das Programm. "Wir haben noch ausreichend freie Zeiten. Es lohnt sich, bei uns anzufragen", sagt Fischer.

Marcus Strunk als Vorsitzender der Werbegemeinschaft hatte 2016 am Tag nach dem Stadtfest zum Stadtjubiläum "700 Jahre Rade" die Devise ausgegeben, zu versuchen, auch 2017 ein attraktives Angebot für die Innenstadt auf die Beine zu stellen. "Das ist uns gelungen", sagt er.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Großer Mittelaltermarkt zum Stadtfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.