| 00.00 Uhr

Radevormwald
Grüne stimmen für Jutta Velte als Landtagskandidatin

Radevormwald. Timo Lekatsas und Maya Benicke hatten für Montagabend zu einer Mitgliederversammlung des Ortsverbands Radevormwald von Bündnis 90/Die Grünen eingeladen. Sie wollten die Landtagsabgeordnete Jutta Velte besser kennenlernen und sie den Mitgliedern vorstellen. Von Flora Treiber

2017 wählt Radevormwald zum ersten Mal gemeinsam mit dem Wahlkreis der Remscheider die Landtagsabgeordneten. Damit Jutta Velte ihren Sitz in Düsseldorf 2017 verteidigen kann, muss sie zunächst offiziell von ihrer Partei gewählt werden. Wann diese offizielle Nominierung stattfindet, wissen die Radevormwalder und Remscheider noch nicht, ein Votum wurde aber schon am Montag abgegeben. Nachdem der Kreisverband Remscheid sein Votum für Jutta Velte abgegeben hatte, schloss sich auch der Rader Ortsverband an.

"Diese Vorabstimmung ist wichtig für das erste Stimmungsbild", sagte Velte. Die einzelnen Ortsverbände kennenzulernen, liegt ihr am Herzen. "Wir wollen niemanden übergehen. Bevor die offizielle Wahl für die Aufstellung der Landtagsabgeordneten stattfindet, will ich mit den Ortsverbänden in Kontakt treten", sagte sie. Nach dem einstimmigen Votum für Jutta Velte plante die Mitgliederversammlung die ersten Aktionen für den Wahlkampf. "Spaziergänge durch die Innenstadt und die Wupperorte werden wir sicher unternehmen, damit Jutta mit den Bürgern ins Gespräch kommt", sagte Ortsverbandssprecherin Maya Benicke. Weitere Veranstaltungen soll ein Arbeitskreis organisieren, der noch gegründet werden muss. Zu der Versammlung am Montag waren auch Mitglieder des Kreisverbandes Remscheid gekommen. Kreisverbandsvorsitzender Frank vom Scheidt will eng mit dem Ortsverband Radevormwald zusammenarbeiten. "Wir werden einen gemeinsamen Wahlkampf führen", kündigte er an.

Thema war auch der Besuch von Umweltminister Johannes Remmel. Er wurde von der IG Wiebachtal und daraufhin auch von den Grünen auf die Abholzung des Wiebachtals aufmerksam gemacht und soll sich persönlich ein Bild von der Situation machen. Sprecher Timo Lekatsas kritisierte die Langsamkeit des Verfahrens. "Ich kann den Ablauf leider nicht beschleunigen, stehe aber mit dem Umweltminister in Kontakt", sagte Jutta Velte. "Das Ministerium wartet auf den Bericht des Landesbetriebs Wald und Holz, der vor zwei Wochen in Radevormwald war", fügte sie hinzu. Timo Lekatsas ist es wichtig, dass Johannes Remmel nicht nur die Situation des Wiebachtals beurteilt, sondern auch allgemeine Fragen rund um das Thema Wald beantwortet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Grüne stimmen für Jutta Velte als Landtagskandidatin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.