| 00.00 Uhr

Radevormwald
Handel, Handwerk und viele alte Haustierrassen

Radevormwald. Reges Markttreiben herrscht im Freilichtmuseum Lindlar am kommenden Wochenende. Beim Bauernmarkt am Samstag und Sonntag, 27. und 28. August, 10 bis 18 Uhr, bieten mehr als 100 Aussteller umweltfreundliche Produkte aus ökologischer Erzeugung, handwerklicher Fertigung und aus Naturmaterialien an. Im Angebot sind Obst, Likör und Marmeladen, Backwaren, Wurst und Käse, Schafswollsocken, Schmuck, Seife, Holzspielzeug, Gartendekoration, Gewürze, Pflanzen, biologische Baustoffe und vieles mehr. Für Kinder und Erwachsene gibt es jede Menge zu erleben. Schmied, Sattler, Seiler und Bäcker zeigen alte Handwerkstechniken. Es werden Sensen gedengelt, Bretter gesägt - und die Kräuterfrau verrät Geheimrezepte für die Gesundheit. Neu mit dabei ist die Ausstellung alter und seltener Kartoffelsorten.

Auf den Museumsäckern sind die Zugpferde im Einsatz. Mit der historischen Postkutsche können die Besucher durch das Museumsgelände fahren, für die Kinder gibt es verschiedene Mitmachaktionen. Die Waldschule Schloss Heiligenhoven lädt zum Basteln rund um das Thema Wald ein. Beim Bauernmarkt gibt es Hühner, Gänse, Enten, Schafe, Ziegen, Schweine, Pferde und Rinder. Zusammen mit der Arche-Gruppe Bergisch Land und dem Kaninchenzuchtverein zeigt das Museum alte Nutztierrassen. Zu Gast sind auch "Lamatrekking Oberberg" mit den Lamas und der Alpaka-Zuchthof Oberberg mit seinen Tieren, die Landwirtschaftskammer NRW mit einem Informationsstand zum Thema "Eiweißpflanzen" und der Nabu Oberberg.

Für das leibliche Wohl bietet die Museumsgaststätte Naumanns im Lingenbacher Hof Speisen und Getränke an mehreren Ständen. Kulinarische Köstlichkeiten des Bergischen wie hausgemachte Wurstspezialitäten von alten Haustierrassen, Spanferkel, frisch geräucherte Wurst und Schinkenwaren, Fischspezialitäten und Reibekuchen runden das Angebot ab. Am historischen Kiosk aus Wermelskirchen gibt es neben Süßigkeiten und Spielzeug vegetarische Köstlichkeiten und frisch gebrannte Mandeln. Der Nordparkplatz und der Museumseingang sind geöffnet. www.lvr.de

Sa. und So. 27. und 28. August, 10 bis 18 Uhr. Erwachsene sechs Euro; Kinder bis 18 Jahre frei. Parkplatzgebühr: drei Euro. Info: Tel. 02234 9921-555.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Handel, Handwerk und viele alte Haustierrassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.