| 00.00 Uhr

Radevormwald
Hans Georgi interpretiert Erich Kästner im Bürgerhaus

Radevormwald. Für Freitag, 21. Oktober, 19.30 Uhr, lädt der Kulturkreis zur nächsten Veranstaltung der Spielzeit 2016/2017 ins Bürgerhaus am Schlossmacherplatz ein. Die Zuschauer und Zuhörer dürfen sich auf einen Kabarettabend rund um Erich Kästner freuen - unter dem Motto "Die Welt ist rund" mit Hans Georgi.

Mal singend, beinahe schlagerhaft schnulzig, aber auch mal sprechend wie Brecht und Weill fast an der Musik vorbei bringt Georgi Texte von Erich Kästner. Dazwischen erzählt er feinsinnig Anekdoten und Fakten aus Kästners Leben zu durchfeierten Nächten wie auch seinen Widersprüchen und Enttäuschungen in der Liebe. "Er zeigt den Zwiespalt Kästners als scharfem Beobachter und Kritiker der Wirtschaftskrise in der Weimarer Republik und der folgenden Jahre im Naziregime. Manches wird uns zeitgemäß erscheinen. Ein Abend nicht nur für Kästner-Fans", schreibt der Vorsitzende des Kulturkreises, Michael Teckentrup, in der Ankündigung zu dem Abend. Denn auch solche, die den Autor auf vergnüglich-nachdenkliche Weise kennenlernen wollen, werden auf ihre Kosten kommen. Erich Kästner war ein deutscher Schriftsteller, Publizist, Drehbuchautor und Verfasser von Texten für das Kabarett. Bekannt machten ihn vor allem seine Kinderbücher wie "Emil und die Detektive", "Das doppelte Lottchen" und "Das fliegende Klassenzimmer" sowie seine humoristischen und zeitkritischen Gedichte, heißt es im Programm des Kulturkreises zur neuen Spielzeit.

Die Aufführung erfolgt im Foyer des Bürgerhauses am Schlossmacherplatz mit einer Pause; Einlass ist ab 19 Uhr; Beginn um 19.30 Uhr. Karten gibt es ab sofort in der Stadtbücherei (Bürgerhaus, Schlossmacherplatz), unter Tel. 02195 932177, oder an der Abendkasse.

Fr. 21. Oktober, 19.30 Uhr, Einlass ab 19 Uhr, Foyer Bürgerhaus, Schlossmacherplatz.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Hans Georgi interpretiert Erich Kästner im Bürgerhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.