| 00.00 Uhr

Radevormwald
Heimatmuseum - von Wupper zum Jubiläum

Radevormwald. Das Heimatmuseum des Heimat- und Verkehrsvereins an der Hohenfuhrstraße zeigt bis Sonntag, 24. April, die Sonderausstellung "700 Jahre und mehr ... Herkingrade und die Wupperorte", die zu einer Zeitreise durch die Außenortschaften einlädt.

Fotos, Zeichnungen und alte Utensilien hat der Bürgerverein für die Wupperorte zusammengetragen. Zum Stadtjubiläum wird diese Ausstellung gut angenommen. Die Geschichte der Stadt auf der Höhe wird auch der Schwerpunkt der nächsten Sonderausstellung sein, die zum 1. Mai eröffnet werden soll. "Die Ausstellung ist zurzeit noch in Arbeit. Auch der Titel steht noch nicht fest", sagt Elke Steinkamp vom Museumsteam. Mit immer wieder wechselnden Bildern soll sich diese Ausstellung über das gesamte Jahr erstrecken. Normalerweise öffnet das Heimatmuseum an Sonntagen nur zwischen 14.30 und 17 Uhr seine Pforten, zum Festwochenende, das vom 6. bis 8. Mai stattfindet, ist das Museum am 8. Mai von 11 bis 14 Uhr geöffnet. Das bietet Besuchern des Stadtfestes die Möglichkeit, das Heimatmuseum zu besuchen und die neue Sonderausstellung zu erleben.

Die Stadtrallye für Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis zwölf Jahre zum Ferienspaß findet am 8. August, von 9.30 bis 12 Uhr, statt. Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung erfolgt über die Stadtbücherei. An Pfingstsonntag ist das Museum geschlossen.

Kontakt kann man mit dem Heimatmuseum per E-Mail (info@heimatmuseum-radevormwald.de) oder über die Internetseite (www.heimatmuseum-radevormwald.de) aufnehmen.

(trei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Heimatmuseum - von Wupper zum Jubiläum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.