| 19.18 Uhr

Radevormwald
HSG-Herren siegen knapp mit 23:22

Radevormwald. Zum letzten Spiel der Saison trat die weibliche D-Jugend der HSG Rade/Herbeck gegen den Wald-Merscheider TV an und siegte mit 13:9. Gegen den Tabellennachbarn aus Solingen gab es das erwartet hart umkämpfte Spiel.

Dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit gewannen die Rader deutlich. Herausragend waren die Halbspielerinnen Hannah Dahlmann, Kim Berghaus und Torhüterin Dalina Ladewig, berichtet HSG-Pressesprecher Dieter Klein.

Damit ist die Saison beendet, das Team belegt in der Kreismeisterschaft Platz drei mit 32:8-Punkten und 378:181 Toren, direkt hinter den beiden Spitzenmannschaften aus Gräfrath und Ohligs. 16 Siegen stehen nur vier Niederlagen gegenüber - "und der Vorsprung auf die HG Remscheid auf Platz vier beträgt sieben Punkte", betont Klein. Es spielten Dalina Ladewig (Tor), Finnja Kaplan, Nele Großbischowski, Jenny Krupa, Tabea Zimmermann, Lucy Kreimendahl (1), Savannah Düring (1), Pia Grosche (1), Kim Berghaus (4) und Hannah Dahlmann (6), Carlotta Hocker (Tor), Melda Demirez und Marcie Hilbers.

In der Kreisliga gab es für die Jungen E ein 11:11 gegen den TuS Wermelskirchen. Dabei hatten die Rader zur Pause noch mit 6:3 geführt. Es spielten Lasse Schreitmüller, Robin Reichelt, Finn Schreitmüller (4), Marc-D. Baluschewski, Felix Steinbach(2), Florian Walter, Nick Gallenbusch(4) und Michelle Mollenhauer. In der ersten Kreisklasse schafften die Herren 4 der HSG gegen den HSV Solingen-Gräfrath 1 nach einem hart umkämpften Spiel einen knappen 23:22-Erfolg. Die Torschützen waren Lukas Linek (7/1), Tobias Ritter (7/2), Nico Röser (1), Kai Paas (2) und Mathias Hermann (6).

In der Bezirksliga musste sich diedritte Damenmannschaft der HSG gegen den HSV Solingen-Gräfrath 5 in heimischer Halle mit 13:21 geschlagen geben. Zur Pause lagen die Raderinnen 6:9 zurück. Es spielten Alina Eigenbrod und Hannah Köber (beide im Tor), Janika Röbke, Katherina Janotta (1), Jasmin Barenberg (4), Ann-Kathrin Bartsch (2), Diana Checcin, Angela Muniz Vega, Lisa Sobetzko (3), Leandra Kuntz (2) und Julia Müller (1).

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: HSG-Herren siegen knapp mit 23:22


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.