| 00.00 Uhr

Radevormwald
HSG-Nachwuchs in der Erfolgsspur

Radevormwald. Die Handballer der HSG Rade/Herbeck blicken auf abwechslungsreiche Spiele zurück: Beim Lüttringhauser TV gewann die weibliche D-Jugend mit 14:9 und führte schon zur Pause mit 10:4. Die Tore erzielten Tabea Zimmermann (1), Pia Grosche (1), Lucy Kreimendahl (1), Melda Demirez (3), Savannah Düring (3) und Kim Berghaus (5). In der ersten Hälfte zeigte das Team von Trainer Stefan Berghaus eine starke Leistung mit einigen guten Kreisläufer-Anspielen und einer sehr konzentrierten Abwehrleistung. "Leider verloren die Mädels in der zweiten Halbzeit den Überblick und ließen sich auf das Kampfspiel des Gegners ein. Anstelle den Ball schnell in den eigenen Reihen laufen zu lassen, versuchte man es mit Einzelaktionen", berichtet HSG-Sprecher Dieter Klein.

Nach einer total verschlafenen ersten Halbzeit konnten die Herren 4 mit 26:20 gegen den TB Solingen 4 gewinnen. Zur Pause lag das Team mit 10:13 zurück. Die Tore warfen Kai Paas (1), Konradt Reczuck (1), Lukas Linek (7/1), Tobi Ritter (5), Alex Fentzahn (6), Gerwin Kortmann (2) und Mathias Hermann (4). Im Tor stand Leonhard Linek. Die weibliche E 2-Jugend führte gegen den Bundesliga-Nachwuchs der Jungen E 2 aus Solingen schnell mit 4:0. Mit Tempohandball und schönen Anspielen wurden die Lücken in der gegnerischen Abwehr gefunden - Halbzeit: 11:1. Nach der Halbzeit ließ die Konzentration etwas nach, dafür wurden noch schönere Kombinationen gespielt und der Ball noch sicherer und konsequenter im Netz versenkt. Sehr erfreulich war, dass sich sieben Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Das Spiel endet mit 25:8.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: HSG-Nachwuchs in der Erfolgsspur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.