| 00.00 Uhr

Radevormwald
Infos über Feuerlöscher für das DRK

Radevormwald. Der theoretische Umgang mit Handlöschern stand beim DRK-Ortsverein Dahlhausen-Wupper auf dem Dienstplan. Oberbergs Kreisbrandmeister Frank-Peter Twilling hatte Dieter Neubauer (zweiter Vorsitzender) angeboten, in den nördlichsten Zipfel des Kreises zu kommen.

Twilling informierte die Teilnehmer umfassend darüber, wann es angebracht ist, mit Handfeuerlöschern einen Löschversuch zu unternehmen oder wie die Eigensicherung zu beachten ist. Der Aufbau und die Funktionsweise der verschiedenen Löscherarten wurden erklärt. Dabei wurden die Vor- und Nachteile der jeweiligen Geräte (Schaum-, Pulver oder CO2-Löscher) dargestellt.

Ebenfalls erklärte der Kreisbrandmeister den richtigen Umgang mit einer Löschdecke, in vielen Fällen das effektivste und einfachste Löschmittel, einen Entstehungsbrand zu löschen. Vereinbart wurde, im kommenden Jahr praktische Übungen im Umgang mit Handfeuerlöschern in den Dienstplan aufzunehmen. Das DRK Dahlhausen stellt im Bereich des Katastrophenschutzes in der Einsatzeinheit Nord des DRK des Oberbergischen Kreises die Komponente Technik und Sicherheit sicher. Da sind die Mitglieder neben der Versorgung mit Energie, Licht und Wärme auch für die Einhaltung der arbeitsschutzrechtlichen Vorschriften eingebunden. Da der Verein auch bei vielen örtlichen und überörtlichen Veranstaltungen im Bereich Catering unterwegs ist, stellt die Ausbildung mit Handfeuerlöschern eine notwendige Ergänzung zum "normalen" Dienst- und Ausbildungsbetrieb dar, berichtet Dieter Neubauer.

Die Dienstabende des Ortsvereins finden in den geraden Kalenderwochen montags von 19.30 bis 21.30 Uhr in der Unterkunft in der Ortschaft Herkingrade (neben dem Feuerwehrgerätehaus) statt.

(wos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Infos über Feuerlöscher für das DRK


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.