| 00.00 Uhr

Radevormwald
Johannes Mans bei Mobiler BM-Redaktion

Radevormwald: Johannes Mans bei Mobiler BM-Redaktion
Der neue Bürgermeister Johannes Mans wird am Samstag 90 Minuten zu Gast am Stand der Bergischen Morgenpost sein. FOTO: Nico Hertgen (Archiv)
Radevormwald. Zwei Wochen nach dem Wahlsieg präsentiert die Bergische Morgenpost den neuen Bürgermeister Johannes Mans morgen am Stand der Mobilen Redaktion der Bergischen Morgenpost auf dem Marktplatz. Zwischen 10.30 und 12 Uhr können die Bürger dem zukünftigen Bürgermeister ihre Fragen stellen, Anregungen geben oder Wünsche äußern. Moderieren wird die Fragen BM-Redakteur Wolfgang Scholl.

Johannes Mans hatte am 13. September 52,69 Prozent der Stimmen der Bürger erhalten. Seit diesem Tag macht er sich mit der Stadt weiter vertraut. So ist er intensiv auf der Suche nach einer Wohnung. Auch im Rathaus war Johannes Mans in dieser Woche. "Ich habe sechs Stunden lang im Rathaus mit Dr. Josef Korsten und dem Beigeordneten Frank Nipken gesprochen, um den aktuellen Sachstand zu einigen Themen erfahren", sagte Johannes Mans, als ihn die BM bei einer Wohnungsbesichtigung kontaktierte. "Derzeit bin ich natürlich auch darauf fokussiert, eine Wohnung zu finden", sagte Mans. Am vergangenen Samstag hatte er an einem Treffen von Politikern mit der Freiwilligen Feuerwehr teilgenommen.

Zur aktuellen politischen Situation sagte der neue Bürgermeister, dass er nicht eine Blockadepolitik der Parteien erwarte. "Ich glaube, dass wir es im Kleinen schaffen, aufeinander zuzugehen", sagte Mans und berichtete von einem ersten Gespräch unter anderem mit dem CDU-Fraktionssprecher Dietmar Busch. Nach dem ersten Gespräch mit Politik und Verwaltung sieht er viele komplizierte Aufgaben auf die Stadt zukommen. "Wir werden aber weiterarbeiten und das schaffen", sagte er optimistisch.

Sa. 26. September, 10.30 bis 12 Uhr, Marktplatz, Mobile Redaktion der Bergischen Morgenpost.

(wos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Johannes Mans bei Mobiler BM-Redaktion


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.