| 00.00 Uhr

Radevormwald
Johanniter-Wintermarkt sorgt für besinnliche Adventsstimmung

Radevormwald: Johanniter-Wintermarkt sorgt für besinnliche Adventsstimmung
Elf Aussteller verkauften ihre Handarbeiten und selbst gemachten Spezialitäten. Am späten Nachmittag trafen sich alle zu einem offenen Weihnachtssingen, das für eine ganz besondere Stimmung sorgte. FOTO: nico hertgen
Radevormwald. Für die Bewohner ist der Markt der Höhepunkt in der Vorweihnachtszeit: Hier können sie Geschenke aussuchen und sich an Köstlichkeiten erfreuen. Förderverein und Tagespflege organisieren den Markt. Von Flora Treiber

Für die Bewohner des Seniorenhauses der Johanniter am Höhweg ist der Wintermarkt der Höhepunkt ihrer Vorweihnachtszeit. Unabhängig vom Wetter, unebenen Straßen oder der Hilfe von Verwandten, können die Bewohner innerhalb des Hauses über einen Weihnachtsmarkt gehen, kleine Geschenke für ihre Enkel aussuchen und ein großes Stück Torte essen. Der Förderverein des Hauses hatte diesen Tag am Samstag wieder gemeinsam mit der Tagespflege auf die Beine gestellt.

Im Erdgeschoss duftete es nach Herzhaftem, wie Flammkuchen, Erbsensuppe und Leberkäse. Die Hauswirtschaftsabteilung versorgte die Gäste. Im großen Speisesaal mit Blick auf den Krankenhausgarten wurde den ganzen Tag gesungen und musiziert. Viele Chöre aus Radevormwald erklärten sich erneut dazu bereit, ehrenamtlich aufzutreten und gemeinsam mit den Senioren Weihnachtslieder zu singen. "Darauf freuen sich viele das ganze Jahr. Weihnachten ist etwas Besonderes", sagte Susanne Schultheis, Leiterin der Tagespflege.

Auf ihrer Station im ersten Obergeschoss schmückten unzählige Tannenbaumgirlanden den Flur. Die großen und kleinen Tannen aus grüner Pappe hatten die Besucher der Tagespflege in den vergangenen Wochen konzentriert ausgeschnitten und aufgehängt. "Im Ausschneiden sind die meisten Besucher flott. Die Schablonen helfen bei der Orientierung", sagte Schultheis.

In Zusammenarbeit mit der Praktikantin der Tagespflege hatten die Senioren auch die Fenster- und Tischdeko für den Adventsmarkt hergestellt. In den Räumen stellten elf Aussteller aus Rade und Umgebung ihre Handarbeiten und selbst gemachten Spezialitäten und Kekse aus und verkauften sie. "Die Plätze sind heiß begehrt. Sie kosten keine Standgebühr, und die Resonanz ist auch immer gut", sagte Schultheis. Das Angebot reichte von Mützen, Schürzen und Wollsocken, über Seidentücher, bis hin zu Lichterketten, Weihnachtskarten oder Adventsschmuck. Im ersten Obergeschoss duftete es ab Mittag außerdem nach Waffeln und frischem Kuchen, der von Mitarbeitern und Angehörigen der Bewohner verkauft und gebacken wurde. Am späten Nachmittag trafen sich alle zu einem offenen Weihnachtssingen, das durch Gensters Drehorgel begleitet wurde.

Einen Sponsor gab es für das offene Singen zwar nicht, gekommen waren aber mindestens genauso viele Teilnehmer wie in den Vorjahren. "Singen schweißt zusammen und schafft eine besondere Stimmung. Da kommt die ganze Nachbarschaft", sagte die Leiterin der Tagespflege. Der Adventsmarkt war ein freudiger Auftakt in die Vorweihnachtszeit, in der noch mehr gesungen und gebastelt wird.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Johanniter-Wintermarkt sorgt für besinnliche Adventsstimmung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.