| 00.00 Uhr

Radevormwald
Judith Bona mit zehn Toren für HSG

Radevormwald. Die weibliche E-Jugend der Jugendhandballer der HSG Rade/Herbeck verlor gegen HSV Gräfrath 4:8 und siegte gegen den Wald-Merscheider TV 8:5 . Ihre beste Saison-Leistung boten die Mädchen trotz der Niederlage. Im Angriff tat sich die HSG schwer gegen die defensiven Gäste. Im zweiten Spiel gab es zwar einen Erfolg gegen Wald-Merscheid, aber hier spielte man weitaus schlechter. Im Training und in den nächsten Spielen will man auf die gute Leistung gegen Gräfrath aufbauen. Die Tore warfen Judith Bona (10), Jana Scholtyssek und Lucie Kevenhörster.

Die weibliche D-Jugend besiegte die Bergischen Panther 19:4 (8:1) - ein eindeutiger Sieg dank hohem HSG-Tempo. Neuzugang Nele Großbischowski machte ihr erstes Spiel, die Fäden hatte Spielgestalterin Jenny Krupa in der Hand, und auch Pia Grosche machte auf Rechtsaußen ein gutes Spiel. Torschützen: Kim Berghaus (8), Melda Demirez (2), Savannah Düring (6), Jenny Krupa (1) und Pia Grosche (2).

Die weibliche C 2-Jugend der Jugendhandballerinnen siegte bei der HSG Velbert/Heiligenhaus 2 mit 33:3 (16:3). Mit einem klaren Sieg startete die HSG-Mädchen der C 2 in Velbert in die Rückrunde. Das Team überzeugte mit perfekter Abwehrarbeit und einem temporeichen Angriffsspiel. Es spielten Kelsey Kreimenendahl (3), Fedetica Caccamo(1), Liv Braun (4), Liz Bulitz (14), Saskia Osenberg, Jolina Becker, Jennifer Liesen (5), Tomke Steimann (6), Sarah Weber und Sophie Bertermann.

(wos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Judith Bona mit zehn Toren für HSG


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.