| 00.00 Uhr

Radevormwald
Jugend tanzt für Demokratie und Freiheit

Radevormwald: Jugend tanzt für Demokratie und Freiheit
Mit Musik und Tanz warben die Jugendlichen darum, am 14. Mai (Landtagswahl) und am 24. September (Bundestagswahl) ihre Stimme abzugeben. Dabei ging es vor allem um die Vielfalt im Programm und um den Ausdruck von Demokratie, Toleranz und Freiheit. FOTO: jürgen moll
Radevormwald. Das Bürgerhaus war am Freitagabend richtig voll. Die Veranstaltung "Jugend wählt" lockte mit einem vielseitigen Programm Schüler aus Radevormwald an. Die konnten sich ausgiebig über die Wahlen in diesem Jahr informieren. Von Flora Treiber

Jugendliche haben eine Stimme - und zwar eine wichtige und meist sehr klare. Viele junge Menschen kamen am Freitagabend ins Bürgerhaus zur Veranstaltung "Jugend wählt", um gemeinsam für Demokratie einzustehen, sich über die Wahlen in diesem Jahr zu informieren und ein vielfältiges Kulturangebot mitzuerleben. Dass sich auch junge Menschen mit Politik auseinandersetzen, zeigten die Teilnehmer damit sehr deutlich.

Thea Stück ist Schülerin der Städtischen Realschule und findet Wahlen wichtig. "Wir setzen uns in der Schule mit Politik auseinander und haben in den vergangenen Wochen die vielen Debatten im Fernsehen verfolgt und darüber diskutiert. Obwohl viele von uns noch nicht offiziell wählen dürfen, ist das Thema wichtig", sagte die 16-Jährige. Sie singt in der Projektband der Realschule und eröffnete den musikalischen Teil von "Jugend wählt" gemeinsam mit ihren Mitschülern. "Wenn man die Inhalte der Parteien nicht kennt, sollte man sich informieren und trotzdem wählen. Wir haben eine Stimme und sollten uns demokratisch zeigen", sagte sie.

Die Schüler der Hauptschule und des Theodor-Heuss-Gymnasiums beteiligten sich auch an der Veranstaltung. Schüler von Erik Fechtner präsentierten eine kleine Ausstellung und ein Quiz zum Thema Demokratie. Teil der Veranstaltung war außerdem die Jugend-Wahl, die unter dem Titel "#u18nrw" läuft und Jugendlichen die Möglichkeit gibt, ihre Stimme tatsächlich auf einem Wahlzettel abzugeben. Betreut wurde das Wahlbüro von Fabian Balling, David Osenberg und Alina Stellberg. "Bisher haben erst zehn Jugendliche gewählt, aber das wird im Laufe des Abends sicherlich mehr", sagte Fabian Balling. Nach der Veranstaltung werden die Stimmen an die Verwaltung und die Politik weitergegeben. In der vergangenen Woche konnten die Schüler bereits in ihren Schulen wählen.

Reiner Klausing, Vorsitzender des Kinder- und Jugendrings und Hauptorganisator der Veranstaltung, war froh über die vielen Besucher und die Beteiligung der Organisatoren. "Das ist ein sehr gutes Zeichen. Wir haben viele Helfer gefunden. Der Zusammenhalt in Rade funktioniert." Nicht nur Schüler, sondern auch Kommunalpolitiker und Bürgermeister Johannes Mans kamen ins Bürgerhaus.

Nach der Eröffnung der Projektband spielten "Grandmas Kitchen" und "Macceedo" Irish Folk und Reggae. Alex alias "Macceedo" ist der Frontsänger der Reggae-Band aus Wuppertal und äußert sich mit seiner Musik politisch. "Unsere Musik thematisiert Frieden und Liebe. Es geht um Toleranz", sagte er.

Nach ihm wurde die große Bühne des Bürgerhauses von der Punkrock-Band "Room 6" und "Voidemoliton" (Heavy Metal) bespielt. Im Foyer des Bürgerhauses traten die Trommler der Musikschule und einige Breakdancer auf. Zum Programm gehörten außerdem ein Poetry Slammer und eine türkische Musikgruppe.

Die Vielfalt des Programms bildete den demokratischen Gedanken der Veranstaltung ab. "Unser Tanz ist ein Gefühl von Freiheit, Leidenschaft und Gemeinschaft. Wir drücken unser Lebensgefühl mit Bewegung und Musik aus", sagte der Tänzer Merlin Rachuy. Genau darum ging es bei "Jugend wählt" - um den Ausdruck von Demokratie, Toleranz und Freiheit.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Jugend tanzt für Demokratie und Freiheit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.