| 00.00 Uhr

Radevormwald
Kirchenfenster mit einem Stern

Radevormwald: Kirchenfenster mit einem Stern
Das Fenster samt Weihnachtsstern strahlt wunderschön - und je nach Tageszeit auch unterschiedlich hell und bunt. FOTO: martinigemeinde/dress
Radevormwald. In der Martini-Kirche an der Ülfestraße gibt es seit 1959 ein besonderes Kunstwerk zu sehen. Von Sigrid Hedderich

Der Blick auf den riesigen Stern ist durchaus fesselnd. Strahlend hell und von überwältigender Größe scheint er mit seinem langen Schweif geradezu vom Himmel direkt in das Kirchenschiff zu leuchten. Das "Weihnachtsfenster" kennt in der Martini-Gemeinde in Radevormwald jedes Mitglied. Die feine und aufwendige Glaskunst schmückt das mittlere Kirchenfenster auf der linken Seite. Der übergroße Stern ist Mittelpunkt des farbenreichen Kunstwerks.

"Er bringt die gute Botschaft direkt von oben in die Kirche herein", sagt Pastor Johannes Dress. Auch er zeigt sich fasziniert von der Anziehungskraft dieses Fensters. Offensichtlich hat es auch nach mehr als fünf Jahrzehnten nicht an Wirkung verloren. "Es wurde im Rahmen einer größeren Fenstersanierung gefertigt und 1959 in der Kirche eingebaut, nachdem der Künstler Werner Gabel aus Wuppertal-Barmen dazu 1958 den Auftrag erhalten hatte", erzählt Dress. Der Glaskünstler sei hier dem Wunsch einer ganzen Gemeinde nach einer symbolträchtigen Abbildung nachgekommen. "Zuvor waren die Fenster alle nur schlicht glasklar gehalten", weiß der Pastor aus Erzählungen. Erst vor drei Jahren wurden im Rahmen einer größeren Kirchenrenovierung auch Teile der Bleiverglasung erneuert. So strahlt das Fenster samt Weihnachtsstern einfach wunderschön, und je nach Tageszeit auch unterschiedlich hell und bunt. Neben dem "Stern von Bethlehem" sind auch Engel zu erkennen, die die Frohe Botschaft über Christi Geburt verkünden. Selbst die Krippe mit Maria, Josef und dem Kind sind abgebildet, wie auch ein Kreuz und die Weltkugel. "Mit diesen Motiven soll vermutlich an die Weissagungen im alten Testament nach den drei Propheten Jesaja, Micha und Amos erinnert werden", erläutert Dress. Der Bethlehem-Stern überstrahle das ganze Fenster und leuchte auf das Zentrum des Glaubens in Krippe und Kreuz. Die angedeutete Weltkugel zeige, dass Gott mit dem Kind in der Krippe seine Liebe zur ganzen Welt verstanden wissen will.

Die Abbildung des Weihnachtsfensters schmückt auch seit vielen Jahren die Programmhefte der traditionellen Advents- und Weihnachtskonzerte, die regelmäßig jeweils am 1. Adventssonntag in der Kirche an der Ülfestraße stattfinden. "Auch dieses Motiv auf den Heftchen hat wie das Konzert selbst schon eine gewisse Tradition", sagt Johannes Dress.

Heute an Heiligabend, Donnerstag, 24. Dezember, dürfen sich die Kirchenbesucher wieder von dem schönen Anblick des Weihnachtsfensters fesseln lassen und später nach dem Festgottesdienst auch das "Ewige Licht" aus der Grotte der Geburtskirche in Bethlehem mit nach Hause nehmen.

Dieses Licht erreichte direkt aus Israel über die Stationen Kölner Dom und Altenberger Dom in diesen Tagen auch die Gemeinde der Martini-Kirche. Heute, Heiligabend, wird es in den Christvespern um 15 und 17 Uhr und morgen, Freitag, am 1. Weihnachtstag, ab 10 Uhr in der Kirche ausgestellt - und gerne an all diejenigen verteilt, die eine kleine windgeschützte Laterne mitbringen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Kirchenfenster mit einem Stern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.