| 00.00 Uhr

Radevormwald
Kurt Windgassen (63) ist seit 7. Juli spurlos verschwunden

Radevormwald. Die Polizei des Oberbergischen Kreises hat gestern am frühen Nachmittag eine Fahndung herausgegeben: Vermisst wird der 63-jährige Kurt Windgassen aus Hückeswagen. Zum bislang letzten Mal hat ihn seine Ehefrau am Donnerstag, 7. Juli, zu Hause gesehen. Seitdem ist er aus bislang ungeklärter Ursache verschwunden.

Kurt Windgassen war zuletzt mit einem grau-weiß-roten Hemd, einer schwarzen Zimmermannshose und Arbeits- und Sicherheitsschuhen bekleidet. Möglicherweise ist er mit einem grünen IVECO Kastenwagen (Typ: Sprinter) mit dem amtlichen Kennzeichen GM-KW105 unterwegs. Als mögliche Aufenthaltsorte kommen nach Angaben von Polizeipressesprecherin Monika Treutler die nördlichen Teile des Oberbergischen Kreises, Remscheid und Wuppertal in Frage.

Hinweise können Zeugen an das Kriminalkommissariat 1 in Gummersbach unter Tel. 02261 81990 richten.

Das Foto von Kurt Windgassen ist nach Angaben von Monika Treutler einigermaßen aktuell, das Haar des Vermissten ist mittlerweile allerdings etwas grauer. Die Tätowierungen am rechten Unterarm stellen eine Krone, gekreuzte Schwerter und den Schriftzug "Monika" in verschnörkelten Druckbuchstaben dar.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Kurt Windgassen (63) ist seit 7. Juli spurlos verschwunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.