| 00.00 Uhr

Radevormwald
L 414 und L 81 bekommen jetzt neuen Asphalt

Radevormwald: L 414 und L 81 bekommen jetzt neuen Asphalt
Nachdem im vergangenen Jahr der Hang an der L 81 saniert worden ist, wird ab kommender Woche der Straßenbelag erneuert. FOTO: Scholl
Radevormwald. Verkehrsteilnehmer haben lange drauf gewartet, jetzt endlich geht es los: Ab kommenden Montag, 24. Juli, wird die Fahrbahn der L 414 und L 81 zwischen Radevormwald und Dahlhausen erneuert. "Die Arbeiten erfolgen abschnittsweise unter Vollsperrung. Eine halbseitige Sanierung unter Verkehr ist wegen der geringen Breite der Fahrbahn nicht möglich", teilte gestern Sprecher Johannes Szmais vom Landesbetrieb Straßen mit.

Im ersten Bauabschnitt muss die L 81 zwischen der Hardtstraße und dem Einmündungsbereich L 414 und die L 414 bis zur Einmündung Leimholer Straße gesperrt werden. Die L 81 kann voraussichtlich in der zweiten Augustwoche wieder freigegeben werden. "Auf der L 414 wandert das Baufeld dann talaufwärts weiter bis zur oberen Uelfe. Die gesamte Maßnahme soll bei planmäßigem Verlauf zum Ende der Sommerferien fertig sein", kündigt Szmais an.

Wer mit dem Pkw aus den Wupperorten nach Radevormwald fahren möchte, der wird über die Keilbeck, Herkingrade und Önkfeld umgeleitet. Das gilt umgekehrt für die Fahrer, die aus Richtung Halver zu den Wupperorten fahren wollen. Besonders der Lkw-Verkehr sollte auf die Umleitungsempfehlungen achten.

(rue/wos)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: L 414 und L 81 bekommen jetzt neuen Asphalt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.