| 00.00 Uhr

Radevormwald
Lastwagen mit Dixi-Klos prallt gegen Baum

Radevormwald. Schwerer Unfall auf der Landstraße 101 in Wermelskirchen: Ein mit Dixi-Klos beladener Lastwagen ist gestern Morgen gegen 8.40 Uhr zwischen Habenichts und Dreibäumen auf gerader Strecke nach rechts von der Straße abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Der 26-jährige Fahrer aus Radevormwald hatte großes Glück: Er zog sich lediglich leichte Prellungen zu, teilte die Polizei an der Unfallstelle mit. Von Sebastian Radermacher

Der Fahrer war aus Habenichts kommend in Richtung Hückeswagen-Scheideweg unterwegs, als ihm kurz vor Dreibäumen ein Lastwagen entgegenkam. Da die Straße in diesem Bereich nicht sonderlich breit ist, fuhr der 26-Jährige so weit wie möglich nach rechts, um das entgegenkommende Fahrzeug nicht zu berühren. Plötzlich kam er aber von der Straße ab und fuhr in den unbefestigten Grünstreifen. Sein Lastwagen touchierte seitlich eine Eiche und prallte anschließend frontal gegen einen Baum. "Der Fahrer hatte den Schutzengel des Tages", sagte eine Polizistin vor Ort. Er wurde aber vorsorglich mit einem Rettungswagen zur Untersuchung in ein Krankenhaus gefahren.

Die beiden beladenen Dixi-Klos waren voll mit Fäkalien. Sie fielen durch den Aufprall nicht vom Lkw. "Es wurden zum Glück nur die Frischwassertanks beschädigt, Fäkalien sind nicht ausgetreten", sagte die Polizistin. Die Bergung des Fahrzeugs dauerte einige Stunden. Zunächst mussten laut Polizei die schweren Dixi-Klos vom Lkw gehoben werden, erst dann konnte das Fahrzeug aus dem Graben gezogen werden. Für die Bergung wurde eine Spezialfirma aus Düsseldorf angefordert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Lastwagen mit Dixi-Klos prallt gegen Baum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.