| 00.00 Uhr

Radevormwald
Lebenshilfe Wermelskirchen feiert

Radevormwald: Lebenshilfe Wermelskirchen feiert
Der Auftritt der Kita Grunewald und Kita Wellerbusch zum Thema "Wie sieht ein typischer Tag aus?". FOTO: Jürgen Moll
Radevormwald. Ein bisschen sonniger hätte es am Samstagnachmittag allerdings sein können. Aber auch bei wolkigem Himmel, dem einen oder anderen Regentropfen und eher durchschnittlich warmen Temperaturen feierte sich die Lebenshilfe Wermelskirchen fröhlich - mit buntem Rahmenprogramm, Reibekuchen, Grillwürstchen und jeder Menge guter Laune. Rund 100 Besucher waren gekommen, als Geschäftsführer Axel Pulm mit einem kleinen Rückblick auf "40 + zehn Jahre" Lebenshilfe in Wermelskirchen das diesjährige Sommerfest eröffnete. "Zwar gibt es die Lebenshilfe als Verein in Wermelskirchen schon seit dem Jahr 1964, aber die Werkstatt wurde 1977, also vor 40 Jahren gegründet", sagte Pulm. Von Wolfgang Weitzdörfer

Dazu kam dann die Gründung des Angebots "Lebenshilfe Service", das zweite Jubiläum in diesem Jahr, das vor zehn Jahren im Jahr 2007 ins Leben gerufen wurde. "Darunter sind als drei Säulen der Arbeit der Lebenshilfe die Frühförderung, die Wohnangebote und die Kindertageseinrichtungen zusammengefasst. Diese sind angesiedelt im Rheinisch-Bergischen Kreis in den Städten Leichlingen, Burscheid, Wermelskirchen, im Oberbergischen Kreis in den Städten Hückeswagen, Wipperfürth, Radevormwald sowie Lindlar," sagte der Geschäftsführer.

Im Zentrum des Nachmittags stand das Bühnenprogramm, das mit einem lustigen und abwechslungsreichen Einblick in einen "Ganz normalen Tag im Kindergarten" seinen Anfang nahm. Die Kinder der Kindertagesstätten Grunewald und Wellersbusch zeigten mit viel Engagement und Spaß an der Sache, was sich da zwischen Ankunft am Morgen, dem Mittagessen und dem Abholen am Nachmittag im Kindergarten so alles abspielt. Und natürlich durfte eine echte Geburtstagsrakete für die Lebenshilfe nicht fehlen - die musste dann sogar noch einmal wiederholt werden. Auch Clown Francesco und die Sitztanzgruppe unter Leitung von Reinhild Grube sorgten für gute Laune unter den Besuchern.

Inklusion stehe im Mittelpunkt der Arbeit der Lebenshilfe, betonte Pulm. Da passte es auch sehr gut, dass in den Kindergärten Kinder mit und ohne Behinderung waren, die auch den Auftritt auf der Bühne gemeinsam und unter dem Applaus der Besucher meisterten. "Wir haben auch die Band ,Workers Delight' aus Iserlohn eingeladen. In der Band machen ebenfalls Musiker mit und ohne Behinderung gemeinsam Musik", sagte Pulm. Die Musiker begeisterten mit ihrer herzerfrischend dargebotenen Mischung aus Rock, Pop, Oldies und Schlager und rundeten einen schönen Jubiläumsnachmittag eindrucksvoll ab.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Lebenshilfe Wermelskirchen feiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.