| 00.00 Uhr

Radevormwald
Lutheraner feiern ihr Gemeindefest im Paul-Gerhardt-Haus

Radevormwald: Lutheraner feiern ihr Gemeindefest im Paul-Gerhardt-Haus
Pfarrerin Manuela Melzer und Pfarrer Jürgen Buttchereyt eröffneten das Pfarrfest im Paul-Gerhardt-Haus. FOTO: Jürgen MOll
Radevormwald. Die schöne Runde hoch oben auf dem Rücken des größten Ponys auf dem Hof am Paul-Gerhardt-Haus geht zu Ende. Larissa Albrecht scheint es noch nicht realisiert zu haben, dass sie nun absteigen muss, um auch anderen Kindern einen gemütlichen Ausritt ermöglichen zu können. Vater Stefan Albrecht nimmt seine sechsjährige Tochter in Empfang. Diese strahlt jetzt. "Das war sehr schön", meint das Mädchen stolz. "Larissa hat erst kürzlich erste Erfahrungen im Reiten auf einem Pony gemacht, und so langsam traut sie sich immer mehr zu", freut sich der Vater.

Die Möglichkeit, erneut im Sattel sitzen zu können, hatte Vater und Tochter auf dem Sommerfest am Paul-Gerhardt-Haus gerne genutzt und Pony "Athena" zeigte sich von ihrer sehr sanften Seite.

Das Reitvergnügen war für Kinder am Sonntag eine der vielen Attraktionen, die das Sommerfest nach einem Familiengottesdienst im Paul-Gerhardt-Haus bot. Liturgisch war das Thema "Ich bin die Tür" aufgegriffen worden. "Jesus ist die Tür, die für alle offen steht", erläuterte Pfarrerin Manuela Melzer, und sagte weiter: "Mit der Gestaltung einer Tür ist heute jeder gefragt, sich einzubringen. Dazu hat die Jugendcafé-Gruppe Schablonen gefertigt, mit denen in einer Tupf-Technik Farbe aufgetragen wird", erklärte die Pfarrerin. Die Türgestaltung in allen evangelisch-lutherischen Kirchen sei eine Aktion des Kirchenkreises im laufenden Luther-Jahr. Eine Kindergruppe unterstützte das Tagesthema, indem sie kleine Schlüsselanhänger bastelte. Während geschnitten, geklebt, geritten oder auch getupft wurde, erklang nach dem ersten großen Andrang an der Grillstation fröhliche irische Musik. Unverkennbar präsentierte sich die Band "Fragile Matt" mit Gesängen und Musik, die zum Zuhören und zum Mitschwingen einlud. "Die Band war schon einmal Gast bei uns und hatte allen sehr gut gefallen. Schön, dass sie heute wieder bei uns sein kann", freute sich die Pfarrerin.

Eigentlich sollte das Fest auf dem Parkplatz stattfinden, doch dann griff angesichts des bergischen Regens "Plan B": Nun habe sich alles im ganzen Gemeindehaus verteilt, und auch die Band setzte auf einen sicheren trockenen Standort für ihren Auftritt.

Während der Phasen ohne Regen boten Pfarrer Jürgen Buttchereyt und Pfarrer Philipp Müller Spaß für die ganze Familie am Schnurrad wie auch beim Stockbrotbacken. "Es sind heute viele Familien gekommen, was uns sehr freut. Auch viele neue Gesichter habe ich heute hier gesehen", sagte Pfarrerin Manuela Melzer.

(sig)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Lutheraner feiern ihr Gemeindefest im Paul-Gerhardt-Haus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.