| 00.00 Uhr

Radevormwald
Magische Nacht mit Zauberspaß

Radevormwald: Magische Nacht mit Zauberspaß
Einige Harry-Potter-Fans kamen in standesgemäßem Outfit in die Bergische Buchhandlung. FOTO: Peter Meuter
Radevormwald. Mehr als zehn Kinder kamen am Donnerstag zur Harry-Potter-Nacht der Bergischen Buchhandlung. Mittlerweile zählen die Bücher von J. K. Rowling zu den Literaturklassikern und sind in fast jedem Kinderzimmer zu finden. Von Flora Treiber

Vor 21 Jahren erschien das erste Harry-Potter-Buch. "Harry Potter und der Stein der Weisen" wurde mehr als 100 Millionen mal verkauft und steht auch heute in fast jedem Kinderzimmer.

Einmal im Jahr veranstaltet der Verlag eine zentrale Büchernacht, an der sich Buchhandlungen in Deutschland und anderen Ländern beteiligen können. Die Bergische Buchhandlung Rade war am Donnerstag zum ersten Mal dabei und öffnete ihren kleinen Zauberern, die in Umhang und mit typischer Potter-Brille an den Schlossmacherplatz gekommen waren, pünktlich die Tür in das magische Land.

Rafail hat mit zehn Jahren alle Harry Potter Bücher gelesen und die Filme mehrfach gesehen. Er besitzt sieben Zauberstäbe und malte sich für die Büchernacht einen Blitz, so wie man ihn von Harry kennt, auf die Stirn. "Ich liebe Harry Potter und kann manche Stellen sogar auswendig. Für heute habe ich meinen Zauberstab mit dem Phönixfeder-Kern dabei. Der kann auf Flüche treffen", sagte Rafail.

Wie es der Zufall wollte, kam er am Donnerstag in das Haus Hufflepuff , zu dem auch Nicole, Frederick und Til gehörten. "Mein Lieblingshaus ist Gryffindor, aber man kann sich nicht aussuchen, in welches Haus man kommt. Der Zauberhut entscheidet", sagte Rafail.

Til mag das Haus Slytherin gerne. "Da passiert immer viel. Ich mochte das Haus schon immer", sagte der Schüler. Mit Frederick und Nicole wurden Rafail und Til Harry-Potter-Fans zur Seite gestellt. Beide Kinder konnten komplett in die Welt der Magie abtauchen und waren gespannt auf die Spiele und Aufgaben der Büchernacht. Ihr inhaltliches Wissen half ihnen dabei, die Rätsel rund um Harry Potter zu lösen. "Jetzt müssen wir magischen Tieren ihre Gegenzauberer zuordnen. Mit ein bisschen Nachdenken kriegen wir das hin", sagte Frederick.

Zu dem übergeordneten Thema "Fantastische Tierwesen" hatte Franziska Berghaus von der Buchhandlung mit ihren Kollegen für die Kinder vier Spiele vorbereitet. "Leicht sind diese nicht, aber wir stehen den Kindern natürlich helfend zur Seite. Manche haben auch ihre Eltern mitgebracht, die auch rätseln", sagt die Buchhändlerin.

Obwohl die Harry-Potter-Bewegung bereits vor mehr als 20 Jahren begann, ist die Begeisterung bei Kindern und Jugendlichen immer noch riesig. "Harry Potter ist mittlerweile ein Klassiker der Kinderliteratur. Die Resonanz auf unsere erste Büchernacht ist gut und ich würde mich gerne jedes Jahr an der Veranstaltung beteiligen", sagte Berghaus.

Bis in die Abendstunden duellierten sich die Häuser Gryffindor, Hufflepuff, Ravenclaw und Slytherin. Gesammelt wurden Punkte, um einen der Hauptpreise zu gewinnen. Zeit zum Verschnaufen gab es aber natürlich auch. Das fantastische Büffet erwartete die Kinder mit Fledermausmuffins, Vielsafttrank und Felix Felicis, dem Glück in flüssiger Form. "An einer Stelle in Harry Potter steht, dass der Vielsafttrank nach ,Ochsenpisse' schmeckt", sagte Rafail, als er die Kinderbowle entdeckte. Im Fall der Bergischen Buchhandlung bestätigte sich diese Aussage allerdings nicht, denn dort schmeckte der Vielsafttrank nach Vanilleeis.

Nach den magischen Stärkungen ging die Nacht voller Zauberspaß in die zweite Runde, und die Kinder tauchten ein weiteres Mal in die Welt von Harry Potter, Hermine Granger und Ron Weasley ab. "Ich hoffe, dass es die Büchernacht nächstes Jahr wieder gibt, weil der Abend wirklich viel Spaß gemacht hat", sagte Frederick.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Magische Nacht mit Zauberspaß


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.