| 00.00 Uhr

Radevormwald
Maibaum-Dieb aus Radevormwald will Rechnung nicht akzeptieren

Radevormwald. Nach einem Diebstahl im vergangenen Jahr kontrolliert das Forstamt an diesem Wochenende vor dem Maifeiertag verstärkt auf den Waldflächen.

Der Dieb gab sich keinerlei Mühe, bei seiner Tat nicht entdeckt zu werden. Am Rande des Wanderparkplatzes in Wipperfürth beobachtete Remscheids Forstamtsleiter Markus Wolff im vergangenen Jahr einen Mann, der sich mit einer Säge an den Birken zu schaffen machte, die dort nach dem Orkan "Kyrill" gepflanzt worden waren, um die Fläche wieder aufzuforsten. Mehrere Maibäume lagen schon auf dem Auto-Anhänger, als Wolff eintraf, um die Flächen, die im Besitz der Stadt Remscheid sind, bei einem Waldspaziergang mit seinem Hund zu inspizieren. Als der Dieb mit einem weiteren Exemplar auf der Schulter aus dem Wald trat, hatte Wolff die Handy-Kamera gezückt und dokumentierte das Vergehen.

Das trug sicher dazu bei, dass der etwa 60-jährige Radevormwalder bei seiner Strafgerichts-Verhandlung in Wipperfürth bereit war, 150 Euro Strafe zu zahlen, um das Verfahren einzustellen. Weniger einsichtig zeigte sich der Mann, der immerhin 15 Bäume gefällt hatte, bei der Rechnung, die ihm das Forstamt präsentierte. 600 Euro will er nicht bezahlen, nun gibt es einen Zivilprozess.

"Für zehn bis 20 Euro kann man bei uns einem Maibaum kaufen", sagt Wolff. Durch die Sägeaktion auf einer "Kyrill"-Fläche habe der Mann allerdings auch einen größeren wirtschaftlichen Schaden angerichtet. Denn die Birken sollen an dieser Stelle verhindern, dass sich Unkraut oder Brombeersträucher ausbreiten. Dafür sorgt der Schatten der Birken, der nun nicht mehr existiert. "Diese Bäume sollten da noch 30 Jahre stehen", betont Wolff. Auch vor diesem Hintergrund haben sich die Förster und Jäger für das anstehende lange Wochenende vorgenommen, im Forst ein besonderes Auge auf Maibaumdiebe zu haben, sagt Wolff. Da gerade auch die Jagdsaison beginnt, müssten potenzielle Baumabsäger damit rechnen, nicht unentdeckt zu bleiben.

(hr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Maibaum-Dieb aus Radevormwald will Rechnung nicht akzeptieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.