| 00.00 Uhr

Radevormwald
Mann (30) beleidigt und beschimpft Polizeibeamte

Radevormwald. Sachbeschädigung, Bedrohung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte - so lauten die Tatbestände, die einem 30-jährigen Radevormwalder vorgeworfen werden, der am Montag in betrunkenem Zustand mit 1,84 Promille in einem Mehrfamilienhaus in Dahlerau randaliert und eine Tür eingetreten haben soll. Zudem soll er einen 27-jährigen Hausbewohner beleidigt und bedroht haben. Auch die herbeigerufenen Polizeibeamten beleidigte und beschimpfte der Mann nach Angaben von Pressesprecher Jürgen Dzuballe aufs Übelste.

Als die Polizisten den 30-Jährigen mit zur Wache nehmen wollte, wehrte er sich heftig und versuchte, die Beamten zu treten und ihnen eine Kopfnuss zu verpassen. Letztendlich landete der 30-Jährige in der Zelle, um sich zu beruhigen und nüchtern zu werden. "Ihn erwartet nun eine umfangreiche Anzeige", teilt Jürgen Dzuballe mit.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Mann (30) beleidigt und beschimpft Polizeibeamte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.