| 00.00 Uhr

Radevormwald
Mans: Michael Dummer soll Eichner-Nachfolger werden

Radevormwald: Mans: Michael Dummer soll Eichner-Nachfolger werden
Michael Dummer soll neuer Leiter des Schulamtes werden. FOTO: spd
Radevormwald. Eine wichtige Personalie wird in der kommenden Ratssitzung am Dienstag nicht öffentlich diskutiert: Michael Dummer, Ratsmitglied der SPD, soll als Nachfolger von Sönke Eichner die Amtsleiterstelle "Schule, Kultur und Sport" übernehmen. Das bestätigte Bürgermeister Johannes Mans gestern Nachmittag auf Anfrage unserer Redaktion.

"Ich halte ihn für einen richtigen Mann für unsere Verwaltung", sagt Mans, der Michael Dummer seit etwa einem Jahr kennt. Der Mitarbeiter des Landesrechnungshofes habe ihn vor einiger Zeit, noch vor Bekanntgabe des Abschieds von Sönke Eichner (wechselt als Beigeordneter Ende des Jahres nach Hilden), kontaktiert und auf einen möglichen Wechsel zur Verwaltung nach Radevormwald angesprochen und auch seine persönlichen Gründe dafür mitgeteilt. Dummer hatte im vergangenen Jahr auch im Lenkungsausschuss federführend mitgearbeitet, als es um die Koordinierung der Betreuung der Flüchtlinge in Radevormwald ging.

Mans sagt, dass er damals einen sehr guten Eindruck von Michael Dummer auch in seiner fachlichen Arbeit und seiner großen Verwaltungserfahrung bekommen habe. Nach der Ankündigung des Wechsels von Sönke Eichner habe es weitere Kontakte gegeben. "Dann bin ich zu der Überzeugung gekommen, dass er der Richtige für unsere Verwaltung wäre", sagt Mans. Wichtig sei für ihn, dass Michael Dummer ein ausgewiesener Finanzfachmann ist und neben der Verwaltungserfahrung auch in der Querverbindung von Ämtern umfangreiche Kenntnisse im Aufbau von Controlling in einer Verwaltung hat.

Zum Verfahren sagt der Bürgermeister, dass er die Personalhoheit im Rathaus habe. Er wolle den Weg über das Einvernehmen des Stadtrates gehen. Ein solches Verfahren wird in der Gemeindeordnung bei Stellenbesetzungen eröffnet. Mans sieht den Weg als richtig an, man könne auf ein Ausschreibungsverfahren verzichten.

Nicht zum Nachteil dürfe es für Michael Dummer sein, dass er SPD-Ratsmitglied ist. Er werde sich deshalb dem Stadtrat vorstellen und sich bei positiver Entscheidung unverzüglich, wie es die Gemeindeordnung fordert, aus der Kommunalpolitik zurückziehen und sein Ratsmandat aufgeben.

Inzwischen hat der Bürgermeister auch Kontakt zu verschiedenen Fraktionen aufgenommen und ihnen von der möglichen Personalentscheidung berichtet.

(wos)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Mans: Michael Dummer soll Eichner-Nachfolger werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.