| 00.00 Uhr

Radevormwald
Mans stellt Ute Butz erst einmal frei

Radevormwald. Das Personalkarussell im Rathaus hat sich heftig gedreht, nachdem Bürgermeister Johannes Mans eine neue Verteilung der Dezernate in Gang gesetzt hatte. Das Stühlerücken verläuft nicht völlig geräuschlos, denn zurzeit ist die ehemalige Sozialdezernentin und ehemalige Leiterin des Dezernates II (Allgemeine Dienstleistungen), Ute Butz, freigestellt. Das bestätigte Mans der BM.

Zunächst hatte es geheißen, Ute Butz erhalte die Stabsstelle für Konzepte. "Sie soll Konzepte für die Flüchtlingshilfe in der Stadt entwickeln und frei vom operativen Geschäft sein, das weiter in den Händen von Jochen Knorz im Bereich Soziales und Ordnung bleibt", hatte der Bürgermeister im Februar verkündet. Zweite Aufgabe von Ute Butz sollte sein, Konzepte zu entwickeln, die die demografische Entwicklung der Stadt positiv beeinflussen. Dieses Thema sieht Mans als sehr wichtig an, weil von der demografischen Entwicklung zahlreiche Bereiche der Stadtverwaltung, aber auch des öffentlichen Lebens betroffen sein werden. Mittlerweile haben sich die Dinge anders entwickelt. "Grundsätzlich ist Ute Butz arbeitsfähig, aber wir müssen weitere konkrete Gespräche führen, um ihr künftiges Aufgabenfeld konkret zu benennen", sagte Mans. Eigentlich wollte der Bürgermeister in Kooperation mit Butz deren neue Aufgaben absprechen. "Das will sie nicht und fordert eine klare Aufgabenstellung", sagte Mans. "Jetzt müssen wir schauen, wie wir das inhaltlich andocken." Drei Themen will der Bürgermeister in ein Aufgabenspektrum für Ute Butz einpassen: grundsätzliche Verwaltungsfragen, Konzeptentwicklung für demografischen Wandel und die Flüchtlingsintegration.

"Wir haben Ute Butz zu einem Gespräch gebeten, um gemeinsam ihre neue Stelle zu beschreiben und zu entwickeln. Das hat sie abgelehnt, jetzt bekommt sie von mir eine konkrete Arbeitsplatzbeschreibung", sagt Mans.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Mans stellt Ute Butz erst einmal frei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.