| 00.00 Uhr

Radevormwald
Melodienreigen öffnet die Café-Tür

Radevormwald: Melodienreigen öffnet die Café-Tür
Der Damenchor "Melodienreigen" begeisterte auch am Sonntag wieder sein Publikum. Vor seinem Musik-Cafè hatte der Chor in diesem Jahr bereits eine Chorreise nach Goslar unternommen. Am 2. Dezember ist der Chor bei der Veranstaltung "Kölsche Weihnacht" mit der Gruppe "Paveier" zu hören. FOTO: Melodienreigen
Radevormwald. Der Damenchor ist zur "Kölschen Weihnacht" von Rua Kapaaf und Kulturkreis am 2. Dezember im Bürgerhaus zu hören. Von Sigrid Hedderich

Die Vorsitzende des Frauenchors, Petra Pfeiffer, traute am Sonntagnachmittag kaum ihren Augen. Fast eine halbe Stunde vor dem eigentlichen Einlass warteten schon die ersten Konzertbesucher darauf, dass ihnen endlich die Türe geöffnet wird. Pfeiffer dazu: "Da kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus. Aber dennoch, wir freuen uns natürlich sehr über diese gute Resonanz."

Das Überpünktlichsein war letztlich gar nicht so ungeschickt. Die frühen Gäste konnten sich schöne Sitzplätze im "Musik-Café" aussuchen, bevor es dann wieder einmal so richtig voll wurde. Der Andrang auf freie Tischplätze war ebenso groß wie auf das Kuchen- und Tortenbüffet. Der Gastgeber, der Frauenchor "Melodienreigen", hatte die Aula der Gemeinschafts-Grundschule Stadt an der Hohenfuhrstraße wieder einmal in ein gemütliches Café verwandelt. Neben den süßen Köstlichkeiten verwöhnte der Chor seine Gäste natürlich wieder mit viel Musik. "Wir haben wieder viele neue Lieder für dieses Konzert einstudiert", erzählte Pfeiffer.

Zwei Stücke hatten die Sangesschwestern erst vor kurzem uraufgeführt: als "Hochzeitsständchen" für die langjährige Sängerin Vanessa Mahle. Am Sonntag sang der Chor dann noch einmal "Can you feel the Love tonight" und "Aux Champs-Elysée". Die Auftritte auch mit den neu einstudierten Liedern klappten gut und ließen die Herzen der Besucher höher schlagen.

Den Mittelteil des Konzertes widmeten die Sängerinnen, geleitet von Karin Hilger, und teils am Flügel begleitet von deren Ehemann Dr. Thomas Hilger, dem Entertainer Udo Jürgens. "Diese Lieder haben wir in der letzten Zeit immer mal wieder gesungen. Sie heute zu singen, ist nach Udos Tod etwas Besonderes", erklärte die Vorsitzende. Der Griechische Wein wurde besungen wie auch der Wunsch nach "Liebe ohne Leiden". Weitere akustische Evergreens waren "Capri-Fischer" und "Aber dich gibt's nur einmal". Als Konzertgäste zeigte sich das Jugend-Bläserensemble von Hans-M. Seeland. Die jungen Musiker bereicherten das Konzert mit flotter Bläsermusik und erhielten sehr großen Applaus. Wie später auch die Schülerband der Realschule "Red rocks". Natalie Kloppert, die den Chor bereits mehrfach unterstützt hat, trat in zwei Sequenzen als Solistin auf. In Begleitung von Thomas Hilger auf dem Flügel sang sie unter anderem "Feed the Birds", "Chim, chim, Cher-ee" und "Just around the Riverband".

Auch das Radevormwalder Vokal-Ensemble "Six-Pack" um Klaus Becker, Cindy Kuhn-Chuang und weitere Sänger zeigte pure Gesangsharmonie bei Songs wie "Swing Low" und "Donna, Donna".

"Das Singen macht so einen Spaß, aber auch das Zuhören der Gastbeiträge", erklärte Sängerin Ulla Hebrock. Die Konzertgäste dürften die ebenso gesehen haben. Viele genossen bei den Vorträgen auch Kaffee und Kuchen, andere sangen die verschiedenen Titel ganz leise mit. Ein besonderes Ständchen erhielt die ehemalige zweite Vorsitzende Christine Heidenreich zu ihrem 65. Geburtstag: Das Lied "Aux Champs-Elysées" gab es für sie zum zweiten Mal als Zugabe.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Melodienreigen öffnet die Café-Tür


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.