| 19.22 Uhr

Radevormwald
Mit 1,78 Promille in Hönde in den Gegenverkehr

Radevormwald. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es gestern Mittag gegen 13.10 Uhr auf der Kreisstraße 11 am Abzweig nach Hönde an der Stadtgrenze zu Wipperfürth.

Ein 59-jähriger Remscheider Pkw-Fahrer geriet mit seinem Wagen in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit dem Pick-Up eines Oberbergers. "Der Unfallverursacher ist schwer verletzt worden und musste ins Krankenhaus gebracht werden", berichtete Polizei-Pressesprecher Jürgen Dzuballe. Als Unfallursache gibt die Polizei überhöhte Geschwindigkeit und einen Alkoholgehalt des Unfallverursachers von 1,78 Promille an. Die Straße war bis in den späteren Nachmittag hinein gesperrt. Der Verkehr wurde rund um die Bever-Talsperre weiträumig umgeleitet. Der Sachschaden wird von der Polizei mit 50.000 bis 60.000 Euro angegeben.

(wos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Mit 1,78 Promille in Hönde in den Gegenverkehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.