| 00.00 Uhr

Bürgermeisterwahlkampf
Mit dem Dreirad auf Rade-Tour

Bürgermeisterwahlkampf: Mit dem Dreirad auf Rade-Tour
Christian Viebach parkte sein Dreirad gestern im Ülfetal. FOTO: Hertgen, Nico (hn-)
Radevormwald. Ein silbernes Dreirad ist seit kurzem in Radevormwald im Wahlkampfeinsatz. Christian Viebach, gemeinsamer Kandidat von CDU und SPD, für die Bürgermeisterwahl am 13. September, hat nach einer ulkigen Idee gesucht, an die sich die Bürger erinnern. Er scheint sie gefunden zu haben.

Gestern präsentierte er sein neues Wahlkampf-Mobil im Gespräch mit unserer Zeitung. Pkw waren bisher schon bei Land- und Bundestagswahlkämpfen im Einsatz. Da suchte Viebach noch etwas Anderes für die nächsten acht Wochen bis zum 13. September - oder bei einer Stichwahl bis zum Sonntag, 27. September.

"Ich habe ein Fahrzeug gesucht, mit dem ich im Wahlkampf positive Aufmerksamkeit schaffen kann", sagt der 38-Jährige. Über einen Freund ist er an das silberfarbene Gefährt gekommen. Bekannt ist ein solches Fahrzeug in Rade durch den Curry-Flitzer, der samstags auf dem Marktplatz steht. Von Italien-Urlauben sind solche Piaggios bekannt auch von Eisverkäufern.

In den vergangenen vier Wochen ist intensiv an dem 1993 gebauten Fahrzeug gearbeitet worden. Hinten gibt es eine Kiste, in der der CDU-Vorsitzende und CDU-Fraktionsvorsitzende das Wahlkampfmaterial durch die Stadt transportieren kann. Ab kommenden Montag soll das Dreirad möglichst täglich zum Einsatz kommen, wenn Viebach sein Ziel erreichen will, zahlreiche Haushalte in der Stadt zu besuchen und an vielen Haustüren zu klingeln, um mit Bürgern ins Gespräch zu kommen.

Gefahren wird das Oldtimer-Dreirad wie ein Motorrad. Es hat eine maximale Geschwindigkeit von geschätzten 40 km/h. "An dieses Fahrzeug musste ich mich erst gewöhnen. Aber es macht einen Riesenspaß, damit durch die Stadt zu fahren", sagt Viebach, der an den Seiten seine Wahlkampfwerbung angebracht hat. Der CDU-/SPD-Bürgermeisterkandidat schätzt, dass er mit dem Dreirad in den kommenden Wochen mehrere Hundert Kilometer durch die Stadt fahren wird.

Die Resonanz auf die ersten Fahrten schätzt Viebach als positiv ein. "Einige Leute haben gelacht, als sie mich und das Gefährt mit dem nostalgischen Charakter gesehen haben", sagt er.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bürgermeisterwahlkampf: Mit dem Dreirad auf Rade-Tour


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.