| 00.00 Uhr

Radevormwald
Mit dem Schienenbus über die Brücke

Radevormwald. Mit dem Bürgerfest unter dem Motto "Brückenschlag" wird ein "Erlebnis- und Entdecker-Wochenende" angekündigt.. Von Uwe Vetter

Mit 107 Metern ist die Müngstener Brücke nicht nur Deutschlands höchste Eisenbahnbrücke. Sie ist auch ein Wahrzeichen - und mittlerweile 120 Jahre alt. Grund genug, aus Anlass des Geburtstages ein Bürgerfest mit dem Motto "Brückenschlag" am letzten Oktober-Wochenende zu feiern. Und gleichzeitig einen weiteren Aufschlag im bergischen Städtedreieck zu unternehmen, damit die Müngstener Brücke gemeinsam mit vergleichbaren Großbogenbrücken in Frankreich, Portugal und Italien Weltkulturerbe wird.

Ein Fachkongress wird dazu am 27. Oktober im Haus Müngsten veranstaltet. Der "Brückenschlag" in die Stadtteile erfolgt mit dem Bürgerfest am 28./29. Oktober. "Neben 120 Jahre Müngstener Brücke feiern wir auch die Eröffnung des Bahnhofes Ohligs-Wald, dem heutigen Hauptbahnhof, vor 150 Jahren. Schloss Burg lädt überdies zum 39. Kunsthandwerkerbasar ein", sagt Lutz Peter.

Der Pressesprecher der Stadt Solingen sprach von einem "Erlebnis- und Entdecker-Wochenende" für die Besucher. Und es gebe "viele gute Gründe, das Auto stehenzulassen. Denn alle interessanten Orte des Brückenschlags sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen", erklärt Peters.

So fährt beispielsweise ein historischer Schienenbus am Samstag und Sonntag, 28./29. Oktober, zwischen Ohligs-Hauptbahnhof (Haltepunkte sind die Bahnhöfe Mitte und Schaberg), bevor es über die Müngstener Brücke geht sowie Remscheid-Hauptbahnhof. Der Schienenbus kann pro Tour 150 Fahrgäste befördern. Die einfache Fahrt kostet sechs Euro, hin und zurück werden zehn Euro berechnet.

Gratis ist dagegen das historische Stangentaxi des Solinger Obus-Museums unterwegs, der 28 Sitzplätze im Bus und 23 im Anhänger anbietet. Shuttlebusse der Stadtwerke fahren kostenfrei zwischen Müngstener Brückenpark und Schloss Burg. Der Wanderexpress (Linie WE 687) ist zwischen Müngsten und Burg ebenfalls unterwegs. Überdies wird der Sonderbus "Müngstener Brückenexpress" zum Bürgerfest eingesetzt.

In Ohligs feiern die "Jongens" am Hauptbahnhof den 150. Geburtstag des ersten Bahnhofes in Solingen. Die Ohligser Werbegemeinschaft lädt ebenfalls am Sonntag, 29. Oktober, zu einem Bürgerfest rund um die Düsseldorfer Straße ein.

Im Brückenpark selbst ist neben Haus Müngsten ein Festzelt aufgebaut, das etwa 300 Personen Platz bietet. Hier wird am Samstag ab 15.30 Uhr ein musikalisches Programm geboten. Am Abend spielt die Latino-Pop-Band Casa d'Locos.

Ein Highlight am Abend des 28. Oktober dürfte eine rund zehnminütige Lichtinstallation von Annabelle Schleder und Frank Göllmann sein. "Wir wollen der Wupper Farbe und Licht geben", sagt Schleder. "Gleichzeitig werden über einen Hochleistungsbeamer Lichtgeschichten von Haus Müngsten aus auf die gegenüberliegenden Wupperberge projiziert."

Weiter geht das Programm am Sonntag. Musik mit Em Brass ist am Bahnhof Schaberg vorgesehen. Im Brückenpark-Festzelt gibt es America Rodrigesital (italienische Klassik) und französische Chansons mit Brigitt' Annessy. Eine Fotoaktion vor der Müngstener Brücke steuert Annabelle Schleder bei, eine Modenschau - drei Durchgänge à zehn Minuten - zudem Miss Filz. Außerdem bieten die Wuppertells einige Führungen an. Kinder kommen bei Karussell, Bimmelbahn oder Pantomime ebenfalls auf ihre Kosten.

Programm www.solingen.de (Kultur & Bildung - Brücke & Bahnhof).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Mit dem Schienenbus über die Brücke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.