| 00.00 Uhr

Radevormwald
Motorräder zu laut - Mängelkarte und Verwarngeld

Radevormwald. Die Polizei macht ernst: Am Sonntag hat sie auf der Kreisstraße 13 bei Oberröttenscheid und am Beverdamm zwei Kontrollstellen eingerichtet, um vor allem die Lautstärke von Motorrädern zu kontrollieren. Das ist eine Forderung von Bürgern verschiedener Kommunen. Mitglieder einer Bürgerinitiative in Hückeswagen fühlen sich als Anwohner zwischen der Bundesstraße 483 (Rader Straße) und der K 11 (Mickenhagen) durch die lauten Motorräder genervt. Das gilt auch für die Rader Außenortschaft Wellringrade an der B 483.

Bei den Kontrollen im Bereich der Bever-Talsperre achteten die Polizisten in erster Linie auf den ordnungsgemäßen Zustand der Motorräder und ihre Geräuschentwicklung. Bei den Lärmmessungen entdeckten sie zwei, bei denen die Geräuschentwicklung zu hoch war. "Für die beiden Kradfahrer bedeutete das: Verwarnungsgeld und Mängelkarte mit Vorführung beim TÜV", teilt Polizei-Sprecherin Monika Treutler mit. Drei Biker fuhren mit abgefahrenen Reifen.

(büba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Motorräder zu laut - Mängelkarte und Verwarngeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.