| 00.00 Uhr

Radevormwald
Musikalisches Treffen von Gospelchor und RMC

Radevormwald. Die Lutherische Kirche an der Burgstraße war am Sonntagabend sehr gut besucht, als der Radevormwalder Männerchor und der Gospelchor der gastgebenden Lutherischen Kirchengemeinde zum Weihnachtskonzert am dritten Advent bei freiem Eintritt einluden.

Pfarrerin Manuela Melzer begrüßte das Publikum. "Ich wünsche uns allen ein schönes und buntes Konzert. Ich freue mich auf den musikalischen Genuss", sagte sie. Saxofonist Georg Stoffels war aus Aachen angereist, um das Adventskonzert von der Empore aus zu begleiten. Mit der Unterstützung von Martin Scheibner an der Orgel eröffnete er den musikalischen Abend mit einer Sonate von Benedetto Mercello, einem italienischen Komponisten aus dem Barock.

Ein gemeinsames Lied mit dem Publikum, "Wie soll ich dich empfangen", öffnete die Bühne für den Männerchor. Mit "Herbei, o ihr Gläubigen", "Lasst uns lauschen", "Es ist ein Ros entsprungen" und "Heilige Nacht" sangen die Männer unter der Leitung von Rolf Lange Weihnachten herbei. Die Kirche erfüllte sich wieder mit festlichen Klängen.

Vor der ersten Lesung, die Pfarrerin Melzer in Form einer Weihnachtsgeschichte hielt, interpretierte Georg Stoffels "Siciliano", das ebenfalls dem Barock zuzuordnen ist. Die Geschichte, die Manuela Melzer vorlas, erzählte den Weg eines kleinen Jungen an den richtigen Platz in dem Krippenspiel seiner Schule, den er sich mit viel Ehrlichkeit und einem großen Herzen erkämpft hat. Währenddessen strahlte die Krippe in der Kirche.

Der Gospelchor, dessen Mitglieder sich mit bunten Tüchern geschmückt hatten, stieg mit "Good News" in sein Programm ein und erfreute das Publikum mit Stücken des polnischen Musikers Józef 'Swider, wie "Fern kling ein Rufen" und "Komm zum Stall in Bethlehem", sowie "Freut euch, s'ist selige Nacht" des Kölners Qurin Rische. Nach "Londonderry Air", einem irischen Volkslied, folgte die zweite Lesung.

"Hymn of freedom", "Bethlehem" und "Drummer Boy" bildeten den zweiten Konzertteil des Gospelchors, der das Publikum mitriss und sichtlich begeisterte. Auch der Rader Männerchor bot einen zweiten Programmabschnitt, mit "Hoch tut euch auf". Das Konzert endete nach dem Segen mit "Bourée" von Johann Sebastian Bach. Mit ruhigen Tönen wurde das Publikum in den verbleibenden Sonntagabend entlassen. Viele Besucher nutzten den Abend noch für einen Rundgang über den Weihnachtsmarkt.

(trei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Musikalisches Treffen von Gospelchor und RMC


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.