| 00.00 Uhr

Radevormwald
Nachlöscharbeiten dauern noch bis gestern Mittag an

Radevormwald: Nachlöscharbeiten dauern noch bis gestern Mittag an
Mitglieder der Löschgruppe Landwehr schnitten gestern den Bereich um den Löschteich frei. Er soll heute ausgebaggert werden. FOTO: Feuerwehr
Radevormwald. Der Brand in dem alten Fachwerkhaus in Feckinghausen hat die Freiwillige Feuerwehr bis in den gestrigen Tag hinein beschäftigt. Es war am Sonntag gegen 10.45 Uhr vermutlich durch einen Blitzeinschlag ausgebrochen. Das Dach- und das Obergeschoss brannten vollständig aus, im Erdgeschoss gab es einen großen Wasserschaden.

Feuerwehr-Leiter Wilfried Fischer berichtete gestern von zahlreichen Nachlöscharbeiten. Immer wieder hätten sich Glutnester aufgetan. Die Feuerwehrleute hatten am Sonntagabend von 19.30 bis 21.30 Uhr eine Pause gemacht. Anschließend haben Mitglieder der Löschgruppe Landwehr bis 1 Uhr in der Nacht aufkommende Flammen gelöscht. Gestern Morgen sind um 9 Uhr wieder Mitglieder aus Landwehr unter der Regie von Wilfried Fischer zum Brandort gefahren, um mit einem C-Rohr Wasser in immer noch heiße Bereiche zu schießen. "Man kommt bei alten Häusern um Nachlöscharbeiten nicht herum, weil sich in den Balken noch Glut befindet", sagte Fischer. Die Bewohner sind am Sonntagabend zurückgekehrt und in der Familie untergekommen. Auch von der Nachbarschaft sind zwei Wohnungen zur Verfügung gestellt worden.

Die Feuerwehr beschloss im Nachgang, den Löschteich für Feckinghausen zu sanieren. "Der Teich ist einmal leer gepumpt. Da haben wir spontan beschlossen, ihn zu säubern", sagte Fischer. Um den Teich herum sind bereits die Zäune abgebaut und Sträucher geschnitten worden. Heute soll ein Bagger nach Feckinghausen kommen. Mit ihm soll der alte Löschteich von Schlamm befreit werden. "Solche Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an der Teichsohle müssen alle paar Jahre gemacht werden", erklärte Fischer. Da könne man das Unglück jetzt zum Anlass nehmen, den Teich wieder für die nächsten Jahre vorzubereiten.

(wos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Nachlöscharbeiten dauern noch bis gestern Mittag an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.