| 00.00 Uhr

Radevormwald
Nachwuchsmusiker begeistern die Jury und bestehen ihre Prüfungen

Radevormwald. Bei der D1-Prüfung des Feuerwehrorchesters begeistern elf junge Musiker mit überzeugenden Leistungen. Der Jüngste schließt am Ende auch als Bester ab.

Jos Humpert war am Samstag nicht nur der jüngste, sondern auch der erfolgreichste Musiker bei der D1-Prüfung des Feuerwehrorchesters Radevormwald. Übung macht anscheinend den Meister, denn bereits als Fünfjähriger begann er zu musizieren und ist nun - fünf Jahre später - mit seinem Sopransaxofon bestens vertraut. So spielte er sich mühelos in die Herzen der Jury. "Jos ist liebenswert, fleißig und talentiert. Wir freuen uns alle sehr darüber, dass ihm die praktische Prüfung so gut gelungen ist", sagte die Leiterin des Lehrgangs, Regina Nickisch.

Die elf Teilnehmer legten bereits vergangenen Montag die theoretischen Prüfungen ab und stellten sich nun der Praxis. Geprüft wurden Tonleiter, mehrere Pflichtstücke und ein Wahlstück. Die Aufregung war wie jedes Jahr groß. Zum ersten Mal wurden die Musiker bei den Pflichtstücken von einem Klavier begleitet. "Damit wollten wir prüfen, ob die Teilnehmer sich auf andere Instrumente einstellen und mit ihnen gemeinsam spielen können", sagte Nickisch.

Mit dem Prüfungsvorsitzenden Simeon Brück und dem Fachbereichszuständigen Wolfram Hett bewertete sie am Wochenende die Leistungen ihrer Schützlinge, mit denen sie in den vorigen 20 Wochen geübt hat. "Es ist immer eine anstrengende Zeit. Aber die Mühe hat sich auch dieses Jahr ausgezahlt."

Die D1-Prüfung qualifiziert die Musiker für die Aufnahme in das Jugendorchester der Feuerwehr und wird jedes Jahr von vielen wahrgenommen. Mit "sehr gut" schloss Gianluca Haberkorn seine Prüfung ab und war am Ende des Tages sichtlich stolz auf seine Leistung. "Alles hat gut geklappt. Ich spiele jetzt seit zweieinhalb Jahren Posaune und habe mir als Wunschstück einen Bourrée ausgesucht", sagte der Elfjährige. Der französische Hoftanz stellte sich als richtige Wahl heraus und brachte Glück für die Prüfung.

Zur Zeugnisübergabe spielte das Kinder- und Jugendorchester. Der Titelsong von Pippi Langstrumpf, "Beauty and the Beast" und "Skyfall" ertönten in der Hauptfeuerwehrwache und sorgten für einen festlichen Rahmen. Wehrführer Wilfried Fischer überreichte dem Nachwuchs die Urkunden und Anstecknadeln. "Ich wünsche mir, dass ihr alle zum 150. Geburtstag des Feuerwehrorchesters immer noch an unserer Seite seid und es in das große Orchester schafft", warf er einen Blick in die Zukunft. Dieses Jahr feiert das Feuerwehrorchesters erst einmal 125-jähriges Bestehen.

Lars Dürholt und Leon Vorwerk absolvierten die D1-Prüfung auf dem Waldhorn, Laura Braun auf der Klarinette, Fiene Giobbe auf der Querflöte, Korwin Wittke, Celina Held, Moritz Kliesch und Leon Korn auf dem Altsaxofon und Paul Stromenger auf der Trompete.

(trei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Nachwuchsmusiker begeistern die Jury und bestehen ihre Prüfungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.