| 00.00 Uhr

Radevormwald
Nächste Pflegeaktion auf dem reformierten Friedhof

Radevormwald. Der Friedhof der reformierten Kirchengemeinde soll noch schöner werden. Einige Gemeindeglieder haben sich deshalb bereit erklärt, aktiv mitzuarbeiten. Weitere Helfer sind gern gesehen bei der nächsten Aktion "Schöner Friedhof" am morgigen Samstag, 25. April, 9.30 bis längstens 12.30 Uhr. Wie die Vorsitzende des Presbyteriums, Gisela Busch, mitteilt, sind verschiedene Arbeiten vorgesehen - allerdings nur, wenn das Wetter trocken ist.

Zunächst werden sieben freie Grabstellen an exponierten Stellen bepflanzt - "einschließlich der vorbereitenden Arbeiten", berichtet sie. Vorgesehen sind blühende Sträucher und Pflanzen wie Weigelien, Hortensien, Rosen, Lavendel, Potentilla, Rudbeckien. Die Pflanzung selbst wird der Vorsitzende des Friedhofsausschusses und Gärtnermeister Fred Klappstein vornehmen. Desweiteren sollen Sträucher und wucherndes Efeu auf freien Grabstellen geschnitten werden, Löwenzahn wird ausgestochen sowie Heckenbereiche und bestimmte Pflanzflächen gesäubert. Die ehrenamtlichen Helfer kümmern sich am Samstag außerdem um die Pflege der Gemeinschaftsgrabanlagen, auf denen Urnen- und Erdbestattungen stattfinden - und sie decken ein Grab mit Häcksel ab.

"Auch wer nur eine Stunde helfen kann oder nicht die ganze Zeit dabei sein kann, ist willkommen. Wenn wir früher fertig sind, umso besser", wirbt Gisela Busch für die Aktion. Interessierte sollten auf jeden Fall Arbeitshandschuhe, Geräte zum Ausstechen (altes Messer) und Eimer oder vergleichbare Behälter mitbringen. Alles andere wird gestellt.

Sollte es am Samstag regnen, wird die Aktion verschoben und ein neuer Termin festgelegt.

Sa. 25. April, 9.30 bis 12.30 Uhr, Friedhof reformierte Kirchengemeinde.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Nächste Pflegeaktion auf dem reformierten Friedhof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.