| 00.00 Uhr

Radevormwald
Neuer Eigentümer am Wuppermarkt

Radevormwald: Neuer Eigentümer am Wuppermarkt
Der neue Investor möchte den leerstehenden Ladenflächen am Wuppermarkt neues Leben einhauchen. FOTO: wos
Radevormwald. Zum 1. Juli wird Andreas Caduff die Immobilien am Wuppermarkt von der Vogelsmühle AG und Wuppermarkt KG als Eigentümer übernehmen. Gewerbe und Wohnungsvermietung sollen weiterhin der Schwerpunkt des Investors sein. Von Wolfgang Scholl

Einen Neuanfang am Wuppermarkt in Vogelsmühle starten. Das ist das Ziel des neuen Eigentümers der großen Immobilie, auf dessen Gelände früher die Textilfabrik Schürmann & Schröder stand. Die Textilfabrik ist 1991/1992 geschlossen worden.

1998 entstand nach dem Verkauf im vorderen Teil der Wuppermarkt als Einzelhandelsfläche, im hinteren Bereich wurde Wohnen, Wohnen und Arbeiten und auch Gewerbenutzung etabliert. In den vergangenen Jahren hatte der alte Eigentümer versucht, die Immobilie zu verkaufen.

Nach dem Ende der Textilindustrie zogen ab 1998 in den vorderen Trakt des Wuppermarktes in Vogelsmühle einige Einzelhandelsgeschäfte und Dienstleister. FOTO: Hans Dörner (Archiv)

"Ich werde nicht zurückschauen", sagt Andreas Caduff, der sich nach eigener Aussage seit etwa 20 Jahren mit Immobilien im denkmalgeschützten Bereich befasst. Zuerst war er im Stuttgarter Raum tätig, seit einigen Jahren ist er in Köln und befasst sich unter anderem mit einem Projekt in Godorf (Wesseling, Godorfer Burg) und einem in Solingen-Ohligs (Umbau eines evangelischen Kirchengebäudes). "Die Immobilie in Radevormwald habe ich als Privatmann erworben. Mein Ziel ist, sie in den kommenden zehn bis 15 Jahren zu entwickeln", sagt er. Dabei unterteilt er das Gelände in zwei Bereiche.

Im vorderen Bereich, in dem derzeit Aldi als Ankermieter, eine Metzgerei, ein Postshop und ein Friseur untergebracht sind, möchte er weiter Handel und Gewerbe anbieten. Im hinteren Bereich sollen in der Zukunft einige Veränderungen vorgenommen werden. "Dort wird sich auch baulich was tun", sagt der neue Eigentümer. Ziel ist es, den gesamten Bereich in eine Wohnnutzung umzuwandeln. Dabei soll der Wert auf vermietbare Flächen gelegt werden. "Wir müssen die Flächen so zuschneiden, dass sie als passender Wohnraum gut vermietbar sind. Das bedeutet, wir müssen die Quadratmeterzahl an die Markterfordernisse anpassen", sagt Andreas Caduff. Er betont, dass das alles nicht von heute auf morgen passieren wird, sondern in Schritten.

Nach dem Eigentumsübergang will er zuerst den Kontakt zu den Mietern suchen, die die Handelsflächen angemietet haben. Caduff möchte die Flächen mit einer guten Präsenz am Markt platzieren. Leider habe der Inhaber des Getränkemarktes die Fläche vor einigen Wochen verlassen.

Erste Kontakte hat Andreas Caduff auch bereits zur Stadtverwaltung von Radevormwald aufgenommen. "Von dort aus hat man mir signalisiert, dass man mich unterstützen will", sagt der neue Eigentümer. Man habe erklärt, dass man froh sei, dass sich am Wuppermarkt in Vogelsmühle etwas bewegen werde. Dann will er sich auch um eine weitere Vermarktung der Gewerbeflächen kümmern. "Ein sehr wichtiger Ansprechpartner wird Aldi Nord sein", sagt Andreas Caduff, der sich vor neun Monaten erstmals mit der großen Immobilie am Wuppermarkt befasst hat und von schwierigen Verhandlungen berichtet. "Wir haben uns aber final geeinigt. Die Kaufverträge und das Finanzielle sind geregelt, zum 1. Juli kann es losgehen", sagt der Schwabe, der die Aufgabe als sehr interessant ansieht und der betont, dass sein Investment langfristig gedacht ist. "In anderen Bereichen war es so, dass die Entwicklung und der spätere Verkauf im Vordergrund standen. Das Objekt am Wuppermarkt ist als langfristiges Objekt in meiner Planung", sagt der neue Eigentümer. Er hofft, dass er seine Erfahrungen beim Bauen im Bestand und auf denkmalgeschützten Flächen einbringen kann.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Neuer Eigentümer am Wuppermarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.