| 00.00 Uhr

Radevormwald
Neuer Sozialarbeiter kümmert sich um die Flüchtlinge in Rade

Radevormwald: Neuer Sozialarbeiter kümmert sich um die Flüchtlinge in Rade
Sebastian Michaelis (l.), auf dem Foto mit Leiter Jochen Knorz, arbeitet im Fachbereich Soziales und Ordnung und kümmert sich um die Flüchtlinge. FOTO: Hn-
Radevormwald. Sebastian Michaelis ist seit dem 1. April bei der Stadtverwaltung beschäftigt. Der 32-Jährige hat bereits zahlreiche Kontakte geknüpft und sich vorgestellt. Von Wolfgang Scholl

Die Betreuung der Asylsuchenden und die Unterstützung ehrenamtlicher Helfer - inklusive Aufbau eines Netzwerkes. Diese Aufgaben hat zum 1. April der 32-jährige Sozialarbeiter Sebastian Michaelis übernommen. "Wir sind froh, einen erfahrenen Mitarbeiter gefunden zu haben", sagt Jochen Knorz, Fachbereichsleiter Soziales und Ordnung, in dessen Aufgabenbereich auch die Betreuung der Asylsuchenden fällt.

Sebastian Michaelis hat nach dem Studium und dem Anerkennungsjahr in der Schulsozialarbeit sechs Jahre Flüchtlinge betreut. Fünf Jahre war er in Dortmund für die Erstaufnahme zuständig, ein Jahr hat er an seinem Wohnort Bochum in dem Bereich gearbeitet. "Er übernimmt Aufgaben, die wir als Mitarbeiter der Verwaltung nicht übernehmen können", sagt Knorz. Der Stadtrat hatte für diese Aufgabe die Mittel aus dem Haushalt zur Verfügung gestellt.

"Mich hat die Arbeit in Radevormwald gereizt, weil sie mir vertraut ist", sagt der Sozialarbeiter, der in den ersten Tagen zahlreiche Wohnungen und Unterkünfte besucht und den Kontakt zu den Flüchtlingen gesucht hat. "Ich spreche Englisch und Französisch, das hilft mir oft, den Draht zu diesen Menschen zu finden", sagt Michaelis. Er kümmert sich derzeit um 118 Flüchtlinge aus 27 Mationen. "Dadurch, dass ich sechs Jahre Erfahrung auf dem Sektor habe, weiß ich häufig, wie ich Menschen aus verschiedenen Bereichen ansprechen muss", sagt er und nennt das Beispiel eines jungen Mannes aus Ghana. "Ich weiß, was ihn bewegt und weiß, wie ich mit ihm sprechen muss", erklärt er. Zweite Aufgabe ist die Unterstützung der ehrenamtlichen Helfer, die die Flüchtlinge unterstützen. "Wir wollen das Netzwerk weiter ausbauen", sagt Jochen Knorz. So sei die Sprachförderung mit Unterstützung Ehrenamtlicher, oft ehemaliger Lehrer, schon sehr gut angelaufen. Zwölf Personen sind auf den ersten Kursus der Volkshochschule vorbereitet worden und nehmen daran teil. Weitere werden auf den zweiten Kursus mit sprachlichen Grundbegriffen vorbereitet.

Für die kommende Woche ist ein Gespräch mit Gabriele Goldschmidt-Sachs von der Caritas Oberberg geplant. Sie hat sich vor einigen Wochen angeboten, die potenziellen Paten von Flüchtlingen auf deren Aufgabe vorzubereiten. Andere, auch von der Martini-Gemeinde, haben den direkten Kontakt zu Flüchtlingen gesucht und Hilfe unbürokratisch organisiert. Auch sie sollen von Sebastian Michaelis unterstützt werden.

Sebastian Michaelis ist im Rathaus zu erreichen unter Tel. 02195 606 304 oder per E-Mail: asyl@radevormwald.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Neuer Sozialarbeiter kümmert sich um die Flüchtlinge in Rade


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.