| 00.00 Uhr

Radevormwald
Ökumenischer Kreuzweg der Jugend ab Martini-Kirche

Radevormwald: Ökumenischer Kreuzweg der Jugend ab Martini-Kirche
Der Ökumenische Kreuzweg der Jugend soll nicht nur Jugendliche ansprechen, sondern ist für alle Interessierten gedacht. FOTO: jürgen moll (archiv)
Radevormwald. Die christlichen Kirchen und Gemeinden der Stadt laden für kommenden Freitag, 23. März, ab 18 Uhr zur Martini-Kirche (Uelfestraße) ein, um von dort gemeinsam den Jugendkreuzweg zu gehen. "Vor 2000 Jahren ging Jesus auf seinem Weg mit dem Kreuz. Er geht diesen Weg bis heute: mitten unter uns und mit uns zusammen", scheibt Pfarrer Philipp Müller von der Lutherischen Gemeinde. Sein Kreuzweg kreuze auch unseren Alltag. "#beimir" - unter diesem Motto steht der Kreuzweg am Freitag - lege Zeugnis ab, dass Gott in Jesus dort ist, wo Leid jetzt entsteht, wo Menschen jetzt leiden.

"Das fordert uns persönlich heraus, ihn in unser Leben zu lassen, uns für ihn zu entscheiden und danach zu handeln", teilt Müller mit. So verbinde der diesjährige Kreuzweg Jesu Weg ans Kreuz mit mir, meinen eigenen Einstellungen und Ansichten und dem zeitaktuellen Geschehen um mich herum. Die Stationen Martini-Kirche, Uelfestraße, Katholische Kirche St. Marien, Bischof-Bornewasser-Straße, Reformierte Kirche, Am Markt, Lutherische Kirche, Burgstraße. Im Anschluss an die letzte Station wird es in der Lutherischen Kirche einen kleinen Imbiss geben - "mit der Gelegenheit zum Austausch und zur Besinnung", lädt Müller ein.

Fr. 23. März, 18 Uhr, Martini-Kirche, Uelfestraße.

(rue)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Ökumenischer Kreuzweg der Jugend ab Martini-Kirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.