| 00.00 Uhr

Thema Ausfahrten Der Ig Bismarck
Oldtimer-Liebe seit 35 Jahren

Thema Ausfahrten Der Ig Bismarck: Oldtimer-Liebe seit 35 Jahren
Dirk Mikoteit hatte seine BMW R27 zum Start am Schlossmacherplatz mitgebracht. FOTO: F. Treiber
Radevormwald. Dirk Mikoteit hat mehrere "Schätzchen" in seiner Garage. Bei der Ausfahrt historischer Motorräder fuhr er seine BMW R27. Von Flora Treiber

Radevormwald Dirk Mikoteit geht seiner Leidenschaft für historische Zwei- und Vierräder schon seit über 30 Jahren nach. Das Knattern von alten Motoren, die Suche nach seltenen Schätzen und das Reparieren ist mehr als ein Hobby. "Ich beschäftige mich nicht nur beruflich mit Motoren und Autos. Auch in meiner Freizeit bin ich immer in diesem Feld unterwegs", sagt der Geschäftsführer des Autohauses Wiluda in Radevormwald.

An der Buderus-Ausfahrt historischer Zweiräder, die gestern von der IG Bismarck veranstaltet wurde, nahm der 53-Jährige das erste Mal teil. Schon vor dem Start hatte sich der Entschluss für den Oldtimer-Fan gelohnt, denn die Fahrzeuge der anderen Teilnehmer waren einen Rundgang über den Parkplatz am Fuße des Schlossmacherplatzes wert. "Ich habe schon einige Seltenheiten entdeckt. Einer nimmt mit seiner BMW R100S an der Ausfahrt teil. Die habe ich auch, aber noch nie bei jemand anderem gesehen. Das hat mich gefreut."

Er selber absolvierte die Fahrt Richtung Wipperfürth und Odenthal mit seiner BMW R27. Das Motorrad mit 18 PS ist seit einigen Jahren im Besitz von Dirk Mikoteit und stand vor dem Umzug nach Radevormwald in einem Motorrad-Museum im Westerwald. "Ich musste mit dem Besitzer über viele Jahre eine Beziehung aufbauen, bis er mir das Motorrad verkauft hat. Dafür habe ich lange gekämpft."

Gelohnt hat sich dieser Zeitaufwand, denn das klassische Motorrad fährt zuverlässig. Dass ein Sammlerstück alltagstauglich ist, ist keine Selbstverständlichkeit, denn bei der gestrigen Ausfahrt mussten viele Teilnehmer ihre Zweiräder anschieben. "Mein Motorrad ist relativ fahrstabil, wenn man es regelmäßig wartet", sagt Mikoteit.

Das Besondere an der BMW R27 ist der in Gummi gelagerte Motor. Er ist durch den schützenden Mantel gut gepolstert und robust im Gegensatz zu vielen anderen Motorrädern aus dem Jahr 1965. Nicht nur die zwei alten Motorräder, sondern auch ein Oldtimer auf vier Rädern gehören in die Sammlung von Dirk Mikoteit. Für ihn ist die Leidenschaft zu historischen Fahrzeugen Entschleunigung. "Es ist einfach schön, immer wieder Neues zu entdecken und sich viele Jahre mit einem Fahrzeug zu beschäftigen."

Jungen Sammlern empfiehlt er, sich vor einem Kauf ausführlich mit einem Fahrzeug auseinanderzusetzen. Er selbst nimmt sich dafür meistens mehr als ein Jahr Zeit. "Nur wer einen Oldtimer technisch versteht und auch Kleinigkeiten selber reparieren kann, wird Spaß an dem Fahrzeug haben." Auf seiner Wunschliste steht derzeit kein konkretes Sammlerstück, aber von den besten Fundstücken wird man ohnehin überrascht. "Ich hatte auch nicht geplant, die alte BMW zu kaufen, aber ich habe sie gesehen und mich sofort verliebt." Wenn Dirk Mikoteit nicht gerade von anderen Schraubern auf historischen Ausfahrten für neue Fahrzeuge begeistert wird, informiert er sich viel im Internet über Modelle, die ihn interessieren. "Ich klicke mich viel durch Online-Marktplätze, die sich auf alte Motorräder spezialisiert haben. Da findet man tolle Sachen."

Nach den ersten Kilometern zog Dirk Mikoteit gestern nicht nur ein positives Fazit über die Veranstaltung der IG Bismarck, sondern auch über seine treue Maschine. "Das Wetter und die Strecke sind toll, und mein Motorrad hat mich wie immer zuverlässig über die Straße gebracht."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Thema Ausfahrten Der Ig Bismarck: Oldtimer-Liebe seit 35 Jahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.