| 00.00 Uhr

Radevormwald
"Pakete zum Leben" ab morgen abgeben

Radevormwald: "Pakete zum Leben" ab morgen abgeben
1587 Pakete sind 2016 in Rade gepackt worden. FOTO: Mosner (Archiv)
Radevormwald. Radevormwald kennt die Aktion "Pakete zum Leben" seit vielen Jahren. Immer im November beteiligen sich viele Bürger daran, Lebensmittelpakete für Bedürftige in Südost-Europa zu packen. Im vorigen Jahr waren es 1587 Pakete, die mit Hilfe der Kirchengemeinden, der Stadtbücherei, von Schulen und anderen Einrichtungen zusammenkamen. "Damit sind wir ein beachtlicher Teil eines größeren Engagements", berichtet die Initiatorin Karin Mosner.

Die Auslandshilfe des Bundes Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland hat im vergangenen Jahr etwa 18.000 Pakete sowie andere Hilfsgüter nach Rumänien, Bulgarien, Mazedonien, Griechenland, Kosovo, Albanien und Moldawien transportiert und dort über vertrauenswürdige Partner an Menschen verteilt, die sehr wenig zum Leben haben.

Die passenden Kartons können bei den Gemeindeämtern, der Stadtbücherei oder auch dem Unternehmen Glow2B, Erlenbacher Straße 3, abgeholt werden. Dort gibt es auch die Packliste. Die Abgabe der Kartons kann über die genannten Stellen erfolgen. Möglich ist auch die Abgabe von Spenden an den jeweiligen Annahmestellen, die dann zu Lebensmittelpaketen "weiterverarbeitet" werden.

Zeitraum der Aktion ist vom 1. bis zum 30. November. Aus transport- und zolltechnischen Gründen müssen die Pakete eine einheitliche Größe und den gleichen Inhalt haben. Packliste: 2 mal 1 Liter Speiseöl (Plastikflaschen in Karton stellen, nicht legen), 2 mal 1 kg Weizenmehl, 2 mal 1 kg Zucker, 2 mal 1 kg Reis (kein Milch- oder Kochbeutelreis), 2 mal 1 kg Nudeln (2 mal Spaghetti, 2 mal sonstige Nudeln), 2 mal 1 Röhrchen Multivitamintabletten.

Ausgabe-, Sammel- und Informationsstellen sind: Stadtbücherei, Schlossmacherplatz, Freie ev. Gemeinde Grafweg (Osenberg, Tel. 02195 71 40); Freie ev. Gemeinde Dahlerau, Kirchstr. 25; Freie ev. Gemeinde, Bahnhofstraße 23 (Schlüter, Tel. 02195 931469); Mosner, Elberfelder Straße 68c, (Tel. 02195 8048), Reformiertes Gemeindeamt, Grabenstraße. 20 (Tel. 02195 1314); Evangelisches Gemeindeamt Remlingrade, Pastoratshof 1 (Tel. 02195 30436); Martini-Gemeinde, Ülfestraße 15 (Tel. 02195 931300); Lutherische Kirchengemeinde, Büro Wartburghaus, Andreasstraße 2; Evangelische Kirchengemeinde Dahlerau, Siedlungsweg 24 (Tel. 02191 663643.

Weitere Informationen gibt es bei Karin Mosner, Tel. 02195 8048. Internet: www.auslandshilfe.net

(wos)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: "Pakete zum Leben" ab morgen abgeben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.